zur Navigation springen

Formel 1

10. Dezember 2016 | 19:39 Uhr

Brisant : Pressekonferenz mit Vettel, Verstappen und Whiting

vom

Schon bei der Pressekonferenz zum Großen Preis von Brasilien kommt es zum unmittelbaren Wiedersehen von Sebastian Vettel und Max Verstappen. Nach

wüsten Beschimpfungen von Vettel während und Anfeindungen von Verstappen nach dem Formel-1-Rennen vor knapp zwei Wochen in Mexiko lud der Internationale Automobilverband nun beide Piloten ein.

Zudem wird in der Pk auf dem Autódromo José Carlos Pace auch Rennleiter Charlie Whiting reden. Diesen hatte Vettel via Boxenfunk beleidigt. Der viermalige Weltmeister hatte sich anschließend bei Whiting und auch beim FIA-Präsidenten Jean Todt schriftlich entschuldigt. Nach FIA-Angaben hatte der 29 Jahre alte Vettel versichert, dass so etwas nicht noch mal vorkomme. Die FIA hatte von einer Strafe abgesehen.

Neben Ferrari-Star Vettel und Red-Bull-Nachwuchstalent Verstappen werden auch die beiden WM-Duellanten Nico Rosberg und Lewis Hamilton von Mercedes zur Pk kommen. Rosberg kann mit einem Sieg in São Paulo erstmals Formel-1-Weltmeister werden. Mercedes-Rivale Hamilton wäre in dem Fall zum ersten Mal in einem WM-Duell von einem Teamkollegen bezwungen worden.

Komplettiert wird die stets sechsköpfige Pressekonferenzrunde durch Daniel Ricciardo - der australische Teamkollege von Verstappen hatte nach Strafen gegen Verstappen und gegen Vettel den dritten Platz in Mexiko zugesprochen bekommen - und Felipe Massa. Der 35 Jahre alte Williams-Pilot beendet seine Karriere nach dieser Saison und verabschiedet sich an diesem Sonntag in seiner Heimatstadt von seinem Heimpublikum.

Vorschau-Stimmen auf Formel-1-Homepage

Daten auf Mercedes-Homepage

Reaktion Rosberg

Reaktion Hamilton

Informationen zur Strecke auf Formel-1-Homepage

Homepage Autódromo José Carlos Pace

Zahlen und Fakten auf Vettel-Homepage

Reaktion Verstappen

Hamilton bei Twitter

Rosberg bei Twitter

Hülkenberg bei Twitter

Wehrlein bei Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 03:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert