zur Navigation springen

Formel 1

03. Dezember 2016 | 05:38 Uhr

«Gut für die Welt» : Ecclestone outet sich als Trump-Anhänger

vom

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hat ein Faible für umstrittene Politiker. So verwundert es auch nicht, dass der 86-jährige Brite von der Wahl von Donald Trump zum kommenden US-Präsidenten angetan ist.

«Perfekt. Gut für die Welt, gut für Amerika», sagte Ecclestone in einem Interview der Online-Ausgabe von «auto, motor und sport» auf die Frage, was er von dem Votum halte.

«Er ist flexibel. Und er ist bereit, die Veränderungen vorzunehmen, die Amerika und die Welt brauchen. Die Welt ändert sich. Also brauchst du Leute, die sich mit verändern wollen», meinte Ecclestone weiter. «Hätte sich die andere Kandidatin durchgesetzt, wäre die gleiche Politik gemacht worden wie jetzt auch.»

Ecclestone-Interview

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2016 | 10:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert