zur Navigation springen

Formel 1

07. Dezember 2016 | 19:25 Uhr

Formel-1-Boss : Ecclestone bekräftigt: Hamilton der bessere Weltmeister

vom

Bernie Ecclestone hat seine Einschätzung bekräftigt, dass Nico Rosbergs Verfolger Lewis Hamilton für die Formel 1 der bessere Weltmeister wäre.

Der Geschäftsführer der Motorsport-Königsklasse stellte in der «Bild» zwar klar, dass er keine Vorbehalte gegen den aktuellen WM-Spitzenreiter Rosberg von Mercedes habe.

«Rosberg wäre ein würdiger Champion. Weil er, wenn es so kommt, am Ende die meisten Punkte und einen guten Job auf der Strecke gemacht hat.» Er bezeichnete den gebürtigen Wiesbadener auch als ausgezeichneten Fahrer. Dessen Teamrivale Hamilton sei aber «ein großartiger Botschafter für die Formel 1 in aller Welt».

Ecclestone verwies auf Hamiltons Aktivitäten außerhalb der Strecke. «Er geht in Talkshows, er ist auf den Roten Teppichen unterwegs, er trägt die Formel 1 in die Welt. Großartig. Für die Formel 1 und für mich als Promoter der Formel 1 gibt es keinen Besseren», bekräftigte Ecclestone.

Hamilton holte 2008, 2014 und 2015 bereits den Titel. Aus eigener Kraft kann es der 31-Jährige im Duell mit seinem gleichaltrigen Rivalen aber nicht mehr schaffen. Rosberg kann schon am kommenden Sonntag in Mexiko für die Entscheidung sorgen, wenn er das Rennen gewinnt und Hamilton nicht über Platz zehn hinauskommt.

Bild-Bericht (hinter Bezahlschranke)

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2016 | 07:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert