zur Navigation springen

Weitere Sportarten

03. Dezember 2016 | 07:51 Uhr

Welttour-Finale : Fehlstart der Beach-Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst

vom

Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben beim Welttour-Finale der Beachvolleyballer einen überraschenden Fehlstart hingelegt.

Das Hamburger Duo unterlag in Toronto den Argentinierinnen Ana Gallay und Georgina Klug mit 1:2 (21:17, 18:21, 14:16). In Rio waren die Kontrahentinnen schon in der Vorrunde gescheitert.

In Kanada spielen die besten acht Teams der World Tour 2016 und weitere vier Teams mit einer Wild Card bei Frauen und Männern um die 100 000-Dollar-Siegprämie. Ludwig/Walkenhorst führen die Setzliste als Weltranglisten-Erste an. Die Vorrunde wird in Dreier-Gruppen gespielt, die Sieger gehen direkt ins Viertelfinale.

«Ich weiß nicht, ob der Punkt kommt, an dem wir zu platt sind und in ein Loch fallen», hatte Blockspezialistin Walkenhorst nach dem Erfolg bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand erklärt. Gegen Argentinien fehlte im entscheidenden dritten Satz die Kraft.

Besser machten es die Vizemeisterinnen Julia Sude und Chantal Laboureur. Das Duo aus Friedrichshafen und Stuttgart gewann sein erstes Match beim Welttour-Finale gegen Marta Menegatti und Laura Giombini ohne Probleme mit 2:0 (21:11, 21:14). Die Teilnahme des italienischen Duos ist umstritten. Nachdem Viktoria Orsi Toth des Dopings überführt worden war, durfte Partnerin Menegatti mit Ersatzspielerin Giombini bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro starten. Beide sind nun auch in Toronto dabei.

FIVB Weltrangliste Frauen

Welttour Finale Toronto

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 21:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert