zur Navigation springen

Weitere Sportarten

07. Dezember 2016 | 21:14 Uhr

Deutsches Finale : EM-Gold im Damen-Doppel für Silbereisen und Winter

vom

Das Vereinsduo Kristin Silbereisen/Sabine Winter aus Kolbermoor hat den Doppel-Titel bei der Tischtennis-EM in Budapest gewonnen.

Die Nationalspielerinnen besiegten in einem deutschen Finale das Berliner Duo Shan Xiaona/Petrissa Solja mit 4:3-Sätzen und sicherten dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) das erste Gold bei dem Turnier in Ungarn.

In einer ausgeglichenen Begegnung wirkten Silbereisen und Winter einen Tick frischer als ihre Gegnerinnen, die beim Olympia-Turnier in Rio das Doppel im deutschen Silber-Team gebildet hatten. Die Entscheidung fiel mit 11:9 im siebten Satz denkbar knapp aus.

Winter gewann zum zweiten Mal nach 2013 EM-Gold im Damen-Doppel. Damals siegte sie im ersten deutschen Finale in der EM-Historie an der Seite von Solja, die diesmal die Silbermedaille erhielt.

Patrick Franziska aus Saarbrücken und sein dänischer Partner Jonathan Groth gewannen das Endspiel im Herren-Doppel. Sie setzten sich mit 4:2-Sätzen gegen die Polen Jakub Dyjas/Daniel Gorak durch und holten am Abschlusstag das zweite EM-Gold für den Deutschen Tischtennis-Bund.

Die deutsch-dänische Kombination trumpfte wie an den Vortagen stark auf und holte im sechsten Satz einen hohen Rückstand gegen die spielstarken Polen auf. Franziska und Groth kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim Bundesligaclub Fulda. «Sie ergänzen sich sehr gut. Ich hatte sie schon zu den Titelanwärtern gezählt», erklärte Bundestrainer Jörg Roßkopf. In Herren-Doppel standen zuletzt Timo Boll/Christian Süß als DTTB-Vertreter 2010 ganz oben auf dem Podest.

EM Homepage

Livescoring

Ansetzungen und Resultate auf der ITTF-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2016 | 17:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert