zur Navigation springen

Eishockey

05. Dezember 2016 | 09:34 Uhr

Adler 2:1 in Düsseldorf : Köln patzt in in Straubing - Meister München dreht Spiel

vom

München (dpa) - Das deutsche Eishockey-Spitzenteam Kölner Haie hat seinen ersten Auftritt nach der Deutschland-Cup-Pause verpatzt. Beim Tabellenletzten Straubing Tigers unterlag der Titelkandidat überraschend 2:3 (0:0, 1:3, 1:0).

Nach einem Mitteldrittel mit drei Gegentoren kassierten die Haie ihre erste Auswärtsniederlage der Saison sowie die erste Pleite seit der Verpflichtung von Starverteidiger Christian Ehrhoff.

Nach dem ersten Spieltag nach zwölf Tagen Pause in der Deutschen Eishockey Liga hat Köln als Zweiter nun fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer EHC Red Bull München, aber auch zwei Partien weniger absolviert. Auch für Meister München sah es lange nach einer unerwarteten Niederlage aus. Der Titelverteidiger drehte im Schlussdrittel einen 1:3-Rückstand und rang die Iserlohn Roosters in einem gutklassigen Duell 4:3 (1:1, 0:1, 3:1) nieder.

Ein Patzer des Roosters-Torhüters Mathias Lange zum 2:3 machte es spannend. Den entscheidenden Treffer für die Münchner erzielte der Däne Mads Christensen 49 Sekunden vor dem Ende.

Die Adler Mannheim schoben sich mit dem 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) bei der Düsseldorfer EG auf den dritten Platz an den Grizzlys Wolfsburg vorbei, die mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) gegen die Augsburger Panther verloren. Schwierige Zeiten machen die Eisbären Berlin durch. Der DEL-Rekordmeister musste beim 2:5 (0:1, 1:3, 1:1) bei den Nürnberg Ice Tigers die fünfte Auswärtsniederlage in Serie hinnehmen.

Tabelle

Statistik

zur Startseite

von
erstellt am 11.Nov.2016 | 22:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert