zur Navigation springen

Weitere Sportarten

02. Dezember 2016 | 19:18 Uhr

Vereinbarung unterzeichnet : DFB und DFL unterstützen China bei Fußball-Entwicklung

vom

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Berlin eine Kooperation zwischen Deutschland und China im Bereich Fußball vereinbart worden.

Im Bundeskanzleramt unterzeichneten Vertreter der beiden Regierungen eine weitreichende Vereinbarung. Anlass war der Besuch der chinesischen Vize-Premierministerin Liu Yandong in Berlin. Die Zusammenarbeit ist zunächst einmal auf fünf Jahre angelegt. Sie sieht unter anderem vor, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) China in der Ausbildung von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern sowie in der Ligaorganisation unterstützt.

«Dass das deutsch-chinesische Abkommen auch auf politischer Ebene so hochrangig begleitet wird, zeigt, dass es eine sehr große Bedeutung hat. Gerade auch in China», meinte DFB-Chef Reinhard Grindel. Ligapräsident Reinhard Rauball sieht in der Vereinbarung «etwas Besonderes und Wegweisendes». «Das Projekt muss zwar erst noch detailliert mit Leben gefüllt werden, aber mit diesem Rückenwind aus der Politik heraus kann sicher schon sehr bald sehr viel entstehen», sagte er.

Mitteilung DFB

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 13:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert