zur Navigation springen

Weitere Sportarten

06. Dezember 2016 | 15:07 Uhr

Motorsport : Deutsche Motorrad-Piloten enttäuschen bei Quali in Brünn

vom

Die deutschen Motorrad-Piloten haben bei der Qualifikation zum WM-Lauf von Tschechien in Brünn Top-Platzierungen klar verpasst.

In der Moto2-Klasse geht Jonas Folger als Bester des deutschen Trios von Startplatz acht ins Rennen. Zunächst war er nur als Neunter geführt. Aber die schnellste Runde von Danny Kent wurde wegen zu geringen Reifendrucks von den Stewards gestrichen, wodurch sich die Startaufstellung veränderte.

Kalex-Pilot Folger hatte 0,712 Sekunden Rückstand auf den Tagesschnellsten Johann Zarco. Der Titelverteidiger aus Frankreich holte die Pole Position vor dem Briten Sam Lowes und Alex Marquez aus Spanien. Marcel Schrötter rückte von Rang zwölf auf elf vor, Sandro Cortese folgt direkt dahinter. Beide waren im Qualifying gestürzt und vergaben dadurch bessere Platzierungen.

In der MotoGP startet der spanische WM-Spitzenreiter Marc Marquez zum 35. Mal von der Pole Position. Kurz vor Schluss schnappte sich der Honda-Pilot in 1:54,596 Minuten die Bestzeit. Zweiter wurde sein Landsmann Jorge Lorenzo auf Yamaha vor dem Italiener Andrea Iannone auf Ducati. Für Stefan Bradl reichte es nur zur Position 16.

In der Moto3-Klasse fuhr KTM-Pilot Philipp Öttl auf Rang acht. Aber auch er bekam eine Strafe. Wegen zu langsamen Fahrens im dritten Sektor wurde er genau wie der Tageszweite Andrea Migno, Niccolò Antonelli, Albert Arenas und Fabio Quartararo nach hinten strafversetzt. Öttl rutschte vier Plätze nach hinten und startet nun als Zwölfter. Die schnellste Runde legte Brad Binder aus Südafrika hin, gefolgt vom italienischen Duo Andrea Migno und Enea Bastianini.

Homepage MotoGP

Ergebnis Moto3

Ergebnis MotoGP

Ergebnis Moto2

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2016 | 20:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert