zur Navigation springen

Weitere Sportarten

08. Dezember 2016 | 23:09 Uhr

Radsport : Contador schlägt Froome zum Dauphiné-Auftakt

vom

Der zweimalige Tour-de-France-Gewinner Alberto Contador hat den Prolog zum Auftakt des 68. Critérium du Dauphiné in den französischen Alpen gewonnen.

Der Spanier war beim Bergzeitfahren über 3,9 Kilometer in Les Gets in 11:36 Minuten der Schnellste und bewies einen knappen Monat vor dem Tour-Start bereits ansprechende Form. Contador siegte vor dem Australier Richie Porte (+6 Sekunden) und dem aktuellen Toursieger Chris Froome aus Großbritannien (+13).

Die deutschen Profis hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Der deutsche Meister Emanuel Buchmann war in 12:31 bester von ihnen. Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (13:02), der flaches Terrain bevorzugt, war ebenso abgeschlagen wie der wieder genesende John Degenkolb (14:11). Nach seinem schweren Unfall vom Januar will der Wahl-Frankfurter langsam seine Form für die am 2. Juli beginnende Frankreich-Rundfahrt finden.

Martin kritisierte die Veranstalter. «Wer will Radprofis sehen, die in einem Prolog mit 15 Stundenkilometer berghoch fahren? Für mich ist das kein Radsport mehr. Das ist Zirkus», verbreitete er via Twitter.

Die achttägige Rundfahrt, traditionell eine der Generalproben vor der Tour de France, endet am kommenden Sonntag in Superdévoluy. Froome gewann sie im Vorjahr.

Martin/Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jun.2016 | 16:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert