zur Navigation springen

Weitere Sportarten

08. Dezember 2016 | 19:15 Uhr

Bericht «Süddeutsche Zeitung» : Brown, Mischa Zverev und Kamke 2017 nicht im Davis Cup

vom

Der Deutsche Tennis Bund will Dustin Brown, Mischa Zverev und Tobias Kamke 2017 nicht im Davis Cup berücksichtigen. Dies kündigte DTB-Vizepräsident Dirk Hordorff in der «Süddeutschen Zeitung» an.

Brown hatte für das Relegationsspiel gegen Polen in Berlin abgesagt und spielt stattdessen ein zweitklassiges Challenger-Turnier in Stettin.

«Das ist Rosinenpickerei, wenn man bei strahlenderen Erstrundenpartien dabei ist und sich dann dem Abstiegskampf verweigert», sagte Hordorff und betonte: «Wir wollen Spieler, die sich ganz mit dem DTB-Team identifizieren.» Auch Kamke und Mischa Zverev, der ältere Bruder von Talent Alexander Zverev, sollen für das Relegationsspiel angefragt worden sein und abgesagt haben. Zuvor hatte Alexander Zverev gepasst, Philipp Kohlschreiber ist verletzt.

Brown reagierte postwendend auf die Nachricht von der DTB-Präsidiumssitzung aus der Hauptstadt. «Wenn ich früher auf den DTB gewartet hätte, gäbe es heute den Tennisspieler Dustin Brown nicht...», erklärte der Niedersachse via Twitter. Im vorigen Jahr war er beim Abstiegsspiel in der Dominikanischen Republik noch dabei.

Auf seiner Sitzung wollte das Präsidium zudem den Ende des Jahres auflaufenden Vertrag von Kapitän Michael Kohlmann um eine weitere Saison verlängern. Kohlmann hatte das Amt 2015 übernommen.

Tweet von Brown

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2016 | 21:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert