zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 11:54 Uhr

Radsport : Brambilla übernimmt mit Etappensieg Giro-Gesamtführung

vom

Der italienische Radprofi Gianluca Brambilla hat am Samstag mit dem Etappensieg in Arezzo erstmals das Rosa Trikot des Gesamtführenden beim 99. Giro d'Italia übernommen.

Auf dem 186 Kilometer langen achten Tagesabschnitt mit Start in Foligno in die Toskana siegte er nach einer Solofahrt aus einer Ausreißergruppe heraus. Brambilla hat nun im Klassement 23 Sekunden Vorsprung auf den Russen Ilnur Sakarin und 33 Sekunden auf den Niederländer Steven Krujswijk.

«Es ist schwer zu realisieren, dass ich nun erstmals in Rosa fahre. Ich werde natürlich alles daran setzen, das Trikot des Spitzenreiters auch am Sonntag zu verteidigen», sagte er dem TV-Sender Eurosport.

Der spanische Mitfavorit Alejandro Valverde gehörte gleichfalls der 13-köpfigen Ausreißergruppe an, griff als Erster an und fuhr schließlich als Tages-Sechster im Klassement auf Platz vier nach vorn. Er liegt 36 Sekunden hinter Brambilla. Der große Verlierer war der bisherige Spitzenreiter Tom Dumoulin aus den Niederlanden, der in der letzten Steigung vor dem Ziel in Arezzo nicht mithalten konnte und viel Zeit auf die Topfahrer verlor.

Die deutschen Sprinter, die schon vier Etappen beim Giro gewonnen hatten, landeten diesmal nicht im Vorderfeld. Der Hürther André Greipel behauptete aber das Rote Trikot des Punktbesten vor dem Thüringer Marcel Kittel (106).

Gesamtklassement auf Giro-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert