zur Navigation springen

Boxen

08. Dezember 2016 | 23:17 Uhr

Beim WM-Kampf verletzt : Mindestens vier Wochen Pause für Ex-Weltmeister Brähmer

vom

Der entthronte Boxweltmeister Jürgen Brähmer muss vier bis sechs Wochen pausieren. Beim WM-Kampf gegen den Waliser Nathan Cleverly in Neubrandenburg hat sich der Schweriner einen Muskelfaserriss im rechten Unterarm zugezogen, teilte der Sauerland-Boxstall mit.

Brähmer musste vor Beginn der siebten Runde aufgeben und verlor dadurch seinen WM-Titel im Halbschwergewicht nach WBA-Version. Bei den Punktrichtern hatte er zu diesem Zeitpunkt vorn gelegen.

«Ich bin natürlich froh, dass die Verletzung nicht schlimmer ist», sagte Brähmer, der am Mittwoch seinen 38. Geburtstag beging. Promoter Kalle Sauerland meinte: «Jetzt kann der Rückkampf gegen Cleverly ohne größere Pause stattfinden.» Die Revanche wird nach ersten Planungen im Februar in Rostock ausgetragen.

Zunächst übernimmt Brähmer den Job eines Trainers. Zusammen mit Conny Mittermeier bereitet er Supermittelgewichtler Tyron Zeuge auf den WM-Kampf gegen den italienischem Titelverteidiger Giovanni de Carolis am 5. November vor. «Tyron wird in Potsdam Weltmeister, und anschließend hole ich mir meinen Titel zurück», sagte Brähmer.

Kampfbilanz Brähmer

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 16:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert