zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 13:56 Uhr

Leichtathletik : «Berlin fliegt»: Deutschland gewinnt Fünfländerkampf

vom

Die deutschen Leichtathleten haben wie im Vorjahr den Länderkampf «Berlin fliegt» gewonnen. Bei der innovativen Show am Brandenburger Tor setzte sich das Gastgeber-Trio mit 46 Punkten vor Großbritannien (40,5) und Frankreich (24,5) durch. Italien wurde Vierter (20) vor Spanien (17).

Für den Deutschen Leichtathletik-Verband gingen bei der sechsten Auflage von «Berlin fliegt» drei Olympia-Teilnehmer von Rio an den Start: Stabhochspringer Tobias Scherbarth, Weitspringerin Malaika Mihambo und Sprint-Rekordhalter Julian Reus. Bei der Premiere des Männersprints kam es nicht auf die Zeit, sondern auf die Höchstgeschwindigkeit an. Das Top-Tempo wurde nach etwa 40 Metern mit Radar gemessen.

«Das hat wieder Spaß gemacht. Das Wetter ist top, die Stimmung ist top - und bei uns lief's auch so», sagte die Olympia-Vierte Mihambo von der LG Kurpfalz. «Das kann man wieder so machen», meinte der Wattenscheider Reus nach dem ganz speziellen Sprintvergleich.

Berlin fliegt auf Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2016 | 16:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert