zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 19:30 Uhr

Radsport : BDR: Es bleibt bei sechs deutschen WM-Startern

vom

Die WM-Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) darf bei den Titelkämpfen auf der Straße am 16. Oktober in Katar nur mit sechs Teilnehmern ins Rennen gehen.

Das bestätigte der für die Nominierung zuständige BDR-Vizepräsident Udo Sprenger. Der Verband hatte auf neun WM-Starter gehofft. Nach den für die Nominierung maßgeblichen EuroEyes-Cyclassics in Hamburg hatte es von Seiten des BDR noch andere Informationen gegeben. «Wir konnten in der Nationenwertung nur die Slowakei überholen, kamen über den elften Platz aber nicht hinaus. Also gehen wir mit sechs Profis ins Rennen», erklärte Sprenger.

Die Frage nach dem Kapitän - André Greipel oder Marcel Kittel - soll bis Ende des Monats geklärt sein. Beide Topsprinter hatten ihre Ansprüche angemeldet. Der flache Wüstenkurs dürfte der BDR-Auswahl besonders liegen. Die Chance scheint groß, nach Rudi Altig (1966) wieder einen Profi-Weltmeister zu stellen.

John Degenkolb, der Zweite von Hamburg, Greipel, Kittel und Tony Martin sind für Katar ohnehin gesetzt. Es geht nur noch um die restlichen zwei freien Plätze und die Chefrolle in der BDR-Equipe.

BDR-Mitteilung

zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2016 | 12:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert