zur Navigation springen

Weitere Sportarten

09. Dezember 2016 | 04:57 Uhr

Tennis : Ausfahrbares Dach für US Open fertig

vom

Die US Open haben als drittes der vier Grand-Slam-Turniere ein ausfahrbares Dach über dem Center Court. Am 2. August wurde die Konstruktion über dem Arthur-Ashe-Stadion offiziell eingeweiht.

Knapp vier Wochen vor Beginn der US Open (29. August bis 11. September) testete der amerikanische Verband das neue Dach über dem größten Tennisstadion der Welt. Es soll sich innerhalb von weniger als sieben Minuten über der 23 771 Zuschauer fassenden Arena öffnen oder schließen können. In Wimbledon und bei den Australian Open gibt es bereits Dachkonstruktionen über den Centre Courts. Bei den French Open gibt es Pläne für einen Umbau.

Von 2008 bis 2012 musste das Herren-Finale in New York fünf Jahre nacheinander wegen Regens auf Montag verschoben werden. Im Gegensatz zu dem Dach in Melbourne soll es bei den US Open nur bei Regen geschlossen werden und nicht auch bei extremer Hitze. Die Bauarbeiten dauerten zwei Jahre, die Kosten für das Dach liegen bei rund 150 Millionen Dollar. Für insgesamt etwa 500 Millionen Dollar wird die gesamte Anlage in Flushing Meadows umgestaltet.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 21:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert