zur Navigation springen

Weitere Sportarten

10. Dezember 2016 | 23:30 Uhr

nach 33 Zügen : Auch zweite Partie der Schach-WM endet mit Remis

vom

Auch die zweite Partie der Schach-WM zwischen dem Norweger Magnus Carlsen und Sergej Karjakin aus Russland endete remis. Der Herausforderer aus Moskau führte in New York erstmals die weißen Steine und wählte die Spanische Partie.

Nach 33 Zügen einigten sich beide Kontrahenten auf das Unentschieden. Damit steht es 1:1 im Gesamtklassement. Titelverteidiger Carlsen verzichtete auf die populäre Berliner Verteidigung, worauf sich eine Stellung mit gleichen Chancen ergab. Karjakin hatte im Partieverlauf zwar minimale Positionsvorteile, konnte diese aber nicht zum Sieg nutzen.

Insgesamt sind zwölf WM-Partien angesetzt, zum Gewinn werden 6,5 Punkte benötigt. Nach dem spielfreien Sonntag wird der Zweikampf in New York am Montag mit der dritten Partie fortgesetzt.

Die Notation der zweiten Partie:

Weiß: Sergej Karjakin (Russland) - Schwarz: Magnus Carlsen (Norwegen) Spanische Partie

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.d3 b5 7.Lb3 d6 8.a3 0-0 9.Sc3 Sa5 10.La2 Le6 11.d4 Lxa2 12.Txa2 Te8 13.Ta1 Sc4 14.Te1 Tc8 15.h3 h6 16.b3 Sb6 17.Lb2 Lf8 18.dxe5 dxe5 19.a4 c6 20.Dxd8 Tcxd8 21.axb5 axb5 22.Se2 Lb4 23.Lc3 Lxc3 24.Sxc3 Sbd7 25.Ta6 Tc8 26.b4 Te6 27.Tb1 c5 28.Txe6 fxe6 29.Sxb5 cxb4 30.Txb4 Txc2 31.Sd6 Tc1+ 32.Kh2 Tc2 33.Kg1 Remis

Stand: 1:1

Spieler Porträt Carlsen auf der WM-Seite

Spieler Porträt Karjakin auf der WM-Seite

Homepage Schach-WM

Schach-Weltverband FIDE

zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2016 | 08:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert