zur Navigation springen

Weitere Sportarten

04. Dezember 2016 | 09:09 Uhr

Radsport : 17. Etappe: Froome muss mit Attacken in den Alpen rechnen

vom

Spitzenreiter Chris Froome muss sich nach dem zweiten Ruhetag der Tour de France auf Attacken auf sein Gelbes Trikot gefasst machen.

Die erste Alpen-Etappe der Frankreich-Rundahrt 2016 führt am Mittwoch von Bern nach Finhaut-Emosson über 184,5 Kilometer mit einer Ankunft in über 1900 Metern.

Nach zwei Steigungen der dritten Kategorie geht es zunächst hoch auf den 1527 Meter hohen Col de la Forclaz - 13 Kilometer bei durchschnittlich 7,9 Prozent Steigung. Zum Finale kommt es auf dem 10,4 Kilometer langen, 8,4-prozentigen Anstieg in Finhaut-Emosson. Das Ziel befindet sich auf einem Staudamm.

Gegen die bislang dominierte Sky-Mannschaft mit Kapitän Froome dürften es die Herausforderer um den Kletterspezialisten Nairo Quintana dennoch schwer haben. Der Kolumbianer liegt auf Rang vier 2:59 Minuten zurück, Zweiter im Klassement ist der Niederländer Bauke Mollema (1:47) vor Froomes britischem Landsmann Adam Yates (2:45). Die Tour endet an diesem Sonntag in Paris.

Teams auf Tour-Homepage

Geschichte der Tour

Tour auf Homepage von Giant-Alpecin

Team Giant Alpecin

Degenkolb auf Team-Homepage

Degenkolb bei Twitter

Tony Martin bei Twitter

Marcel Kittel bei Twitter

Andre Greipel bei Twitter

Peter Sagan bei Twitter

Tour de France bei Twitter

Chris Froome bei Twitter

Homepage Chris Froome

Team Sky bei Twitter

Strecke

Regelwerk

Quintana auf Team-Homepage

Vorschau auf 17. Etappe auf Tour-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2016 | 11:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert