zur Navigation springen

Sportticker

11. Dezember 2016 | 05:12 Uhr

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Gladbach in Champions-League-Playoff nicht gegen Manchester City

Bern/Salzburg (dpa) - Borussia Mönchengladbach geht dank der Schützenhilfe von Young Boys Bern in den Playoff-Spielen der Champions League Manchester City aus dem Weg. Durch den 4:2-Sieg im Elfmeterschießen der Schweizer gegen Schachtjor Donezk am Mittwoch bleibt der Fußball-Bundesligist bei der Auslosung am Freitag wie die Citizens im Topf der fünf besten Teams. Mögliche Kontrahenten für die Gladbacher auf dem Weg in die Gruppenphase der Fußball-Königsklasse sind nun AS Rom, AS Monaco, Steaua Bukarest, Young Boys Bern und FK Rostow.

Wolfsburg erteilt Draxler keine Freigabe - Ausstiegsklausel erst 2017

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg erteilt Fußball-Nationalspieler Julian Draxler keine Freigabe aus seinem bis 2020 laufenden Vertrag. Die Führung des Fußball-Bundesligaclubs lehnte am Mittwoch den sofortigen Wechselwunsch des Weltmeisters mit Verweis auf den bestehenden Vertrag ab. Eine Ausstiegsklausel könnte erstmals im Sommer 2017 Wirksamkeit erlangen. Die fällige Ablösesumme soll nach Medienberichten 75 Millionen Euro betragen. «In einem gemeinsamen Gespräch hat der VfL Wolfsburg Julian Draxler nochmals erklärt, seinem geäußerten Wechselwunsch nicht entsprechen zu können», teilte die VfL-Führung um Geschäftsführer Klaus Allofs mit.

CAS bestätigt Olympia-Aus von russischen Gewichthebern

Rio de Janeiro (dpa) - Die olympischen Gewichtheber-Wettkämpfe in Rio werden ohne russische Athleten ausgetragen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Einspruch Russlands gegen den kompletten Olympia-Ausschluss durch den Weltverband IWF abgewiesen. Die Entscheidung der IWF nach Regel 12.4 sei «gültig und unter den gegebenen Umständen richtig angewendet» worden, teilte der CAS am Mittwoch mit. Betroffen sind acht vom russischen Verband nominierte Sportler. Zuvor hatte schon der Leichtathletik-Weltverband IAAF einen Komplett-Bann gegen Russlands Sportler verhängt.

IOC billigt fünf neue Sportarten für Tokio-Spiele 2020

Rio de Janeiro (dpa) - Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen fünf neue Sportarten ins Programm. Die IOC-Session billigte am Mittwoch in Rio de Janeiro einstimmig die Aufnahme von Baseball und Softball, Karate, Skateboard, Surfen sowie Sportklettern. Das Reformprogramm des IOC sieht vor, dass eine Gastgeberstadt das Recht hat, neue Sportarten vorzuschlagen. Die Auswahl gilt immer nur für diese Spiele.

Tischtennis-Star Boll droht frühes Rio-Duell mit Weltmeister Ma Long

Rio de Janeiro (dpa) - Dem deutschen Tischtennis-Star Timo Boll droht bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro schon früh eine schwere Aufgabe. Der an Position zehn gesetzte sechsmalige Europameister könnte im Viertelfinale auf Weltmeister und Topfavorit Ma Long treffen, wie die Auslosung am Mittwoch ergab. Der an Position drei gesetzte Europameister Dimitrij Ovtcharov hingegen trifft frühestens im Halbfinale auf den chinesischen Titelverteidiger Zhang Jike.

Handballer verlieren Trainingsspiel mit Kroatien - Ersatzspieler fit

Rio de Janeiro (dpa) - Die deutschen Handballer haben zwei Tage vor Eröffnung der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro einen Trainingsvergleich mit Kroatien verloren. In dem inoffiziellen Spiel über zweimal 20 Minuten unterlag der Europameister am Mittwoch dem zweimaligen Olympiasieger mit 16:17 (8:9). «Wir hatten ein gutes Tempo. Wir werden uns Stück für Stück steigern. Wir sind auf einem guten Weg», sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Brasiliens Fußball-Frauen starten mit Sieg ins Olympia-Turnier

Rio de Janeiro (dpa) - Die Fußball-Frauen von Gastgeber Brasilien sind mit einem verdienten Sieg in die Olympischen Spiele gestartet. Der Südamerika-Meister besiegte am Donnerstag in Rio de Janeiro in seinem Auftaktspiel China mit 3:0 (1:0). Abwehrspielerin Monica Hickmann brachte die Brasilianerinnen nach einem Torwartfehler per Kopf in Führung (36. Minute), Andressa Alves nach Vorlage von Marta (59.) und Cristiane (90.+1) erhöhten. Das Team von Trainer Vadão liegt punktgleich vor Schweden an der Spitze der Gruppe E. Die Skandinavierinnen hatten zuvor Südafrika mit 1:0 (0:0) besiegt.

Roberto Martinez neuer Fußball-Nationaltrainer in Belgien

Brüssel (dpa) - Roberto Martinez ist neuer Trainer der belgischen Fußball-Nationalmannschaft. Der Spanier wurde am Mittwoch zum Nachfolger von Marc Wilmots ernannt, der nach dem Ausscheiden gegen Wales im EM-Viertelfinale seinen Rücktritt erklärt hatte. Martinez trainierte zuletzt den FC Everton in der englischen Premier League. Nach einem enttäuschenden Saisonverlauf war der 43-Jährige im Mai, einen Spieltag vor Saisonende, bei den Toffees entlassen worden. Sein erstes Spiel als belgischer Nationaltrainer bestreitet Martinez gegen sein Heimatland Spanien am 1. September in Brüssel.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2016 | 06:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert