zur Navigation springen

Sportticker

10. Dezember 2016 | 06:11 Uhr

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Europameister Deutschland mit Wolff und Heinevetter nach Rio

Stuttgart (dpa) - Handball-Europameister Deutschland geht mit den beiden Torhütern Silvio Heinevetter (Füchse Berlin) und Andreas Wolff (THW Kiel) in das olympische Turnier. Das Duo erhielt am Donnerstag bei der Nominierung von Bundestrainer Dagur Sigurdsson den Vorzug vor Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), der anstelle von Heinevetter noch zum siegreichen EM-Aufgebot gehört hatte. «Die Nominierung ist ein wegweisender Schritt. Die Spieler haben uns die Entscheidungen nicht leicht gemacht», sagte Sigurdsson nach der Auswahl seines insgesamt 14 Spieler zählenden Olympiakaders. Ersatzmann ist Steffen Fäth (Füchse Berlin), der Ende Mai einen Mittelhandbruch erlitten hatte.  

Lahm vor möglicher Hoeneß-Rückkehr: Für Verein «sowas von wichtig»

München (dpa) - Fußball-Weltmeister Philipp Lahm hat sich vor einer möglichen  Rückkehr von Uli Hoeneß in höchste Ämter lobend über den langjährigen  Vereinspatron des FC Bayern München geäußert. «Uli ist für den Verein sowas von wichtig. Ohne ihn wäre der FC Bayern nicht da, wo er jetzt steht», sagte der Kapitän des deutschen Rekordmeisters bei einem Pressegespräch am Donnerstag. Das Fußball-Fachmagazin «kicker» hatte zuvor über ein bevorstehendes Comeback von Hoeneß als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender in Personalunion berichtet.

BVB-Geschäftsführer Watzke bei geplanter Reus-Rückkehr zuversichtlich

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist zuversichtlich, dass Fußball-Nationalspieler Marco Reus wie vorgesehen Mitte August das Training beim BVB aufnehmen kann. «Marco ist voll im Plan, den wir vor Wochen aufgestellt haben. Er braucht vier Wochen, um individuell ranzurücken, dann wird er bis Mitte August ins Mannschaftstraining einsteigen», sagte Watzke vor der Abreise der Borussia in das erste Trainingslager nach Kirchberg in Österreich am Donnerstag.

Müller übt Selbstkritik nach EM-Aus - «Disziplinierter verhalten»

München (dpa) - Rund eine Woche nach dem deutschen EM-Aus hat Weltmeister Thomas Müller seine Leistung im Halbfinale gegen  Frankreich (0:2) kritisiert. «Ich habe mich zu viel herumgetrieben», sagte der Stürmer des FC Bayern München über die Interpretation seiner Rolle in der Sturmmitte: «Ich wollte nicht im Strafraum warten und mich 20 Minuten nutzlos fühlen. So war die Mitte nicht besetzt.  Da hätte ich mich disziplinierter verhalten müssen», erklärte Müller am Donnerstag am Rande des Benefiz-Golfturniers in Moosinning bei München.

Basketballer Zipser erhält Zweijahresvertrag in Chicago

Chicago (dpa) - Basketball-Nationalspieler Paul Zipser hat den Sprung in die NBA geschafft. Der Flügelspieler vom FC Bayern München wird nach übereinstimmenden Medienberichten in den kommenden zwei Jahren für die Chicago Bulls spielen. «Noch ist nichts unterschrieben, daher muss ich mich mit der Freude wohl noch ein bisschen zurückhalten.  Aber es ist ein tolles Gefühl, zu wissen, dass mich die Bulls verpflichten und zu sich holen wollen», sagte Zipser, der am  Donnerstag in die Vereinigten Staaten fliegt, dem Online-Portal «spox.com». Der deutsche Basketball-Bund (DBB) gratulierte Zipser bereits zu seinem neuen Arbeitgeber in der besten Basketball-Liga der Welt.

Alex Meier verlängert Vertrag bei Eintracht Frankfurt bis 2018

Frankfurt/Main (dpa) - Alex Meier bleibt Eintracht Frankfurt erhalten. Der Torjäger des Fußball-Bundesligisten hat seinen 2017 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Das teilten die Hessen am Donnerstag mit. «In Frankfurt habe ich meine fußballerische Heimat gefunden. Die Stadt, die Menschen, die Fans im Stadion - es passt einfach alles und ich freue mich, dass der Verein mir auch weiterhin das Vertrauen schenkt», sagte Meier.

Ehemaliger HSV-Profi Westermann unterschreibt bei Ajax Amsterdam

Hamburg (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Heiko Westermann wechselt wie erwartet zu Ajax Amsterdam. Der 32 Jahre alte Abwehrspieler, der den spanischen Erstligisten Betis Sevilla nach nur einem Jahr wieder verlassen müsste, unterschrieb am Donnerstag bei Ajax einen Zweijahresvertrag, teilte der niederländische Spitzenverein mit.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jul.2016 | 16:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert