zur Navigation springen

Sportticker

03. Dezember 2016 | 18:49 Uhr

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Löw bestreitet Abschlusstraining für Italien mit komplettem Kader

Évian-les-Bains (dpa) - Mit allen 23 Spielern hat die deutsche Nationalmannschaft das Abschlusstraining für das EM-Viertelfinale gegen Italien bestritten. Die Übungseinheit, die Bundestrainer Joachim Löw auf Antrag des Deutschen Fußball-Bundes noch im Basisquartier in Évian-les-Bains abhalten durfte, war allerdings wie üblich nur in den ersten 15 Minuten einsehbar für Medien. Nach der Aufwärmphase ließ Löw die letzten taktischen Feinheiten für die Partie am Samstag (21.00 Uhr) in Bordeaux im Geheimen üben. Im Erfolgsfall würde Weltmeister Deutschland im Halbfinale am kommenden Donnerstag in Marseille auf Gastgeber Frankreich oder Island treffen.

Italiens De Rossi absolviert Teile des Abschlusstrainings

Montpellier (dpa) - Einen Tag vor dem EM-Viertelfinale gegen Deutschland hat Italiens Fußball-Nationalspieler Daniele De Rossi Teile des Abschlusstrainings absolviert. Der 32-Jährige schloss sich im nicht-öffentlichen Teil des Trainings in Montpellier am Freitag für einige Übungen dem Team an, wie Italiens Verband mitteilte. Ob der Mittelfeldspieler für die Partie gegen den Weltmeister am Samstag in Bordeaux fit wird, war zunächst weiter unklar. Aller Voraussicht nach definitiv nicht dabei sein wird Antonio Candreva, der nach seiner Adduktorenverletzung auch am Freitag nicht mit dem Team trainierte.

Kanzlerin Merkel kommt nicht zum EM-Viertelfinale

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hofft auf einen Sieg der deutschen Nationalelf im EM-Viertelfinale gegen Italien - aus der Ferne. Zum Spiel nach Bordeaux reisen wird sie an diesem Samstag nicht, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin sagte. Wie Millionen andere Deutsche drücke die Kanzlerin der Mannschaft die Daumen, «dass sie das gute Spiel, das sie jetzt zuletzt gezeigt hat, in Bordeaux auch wieder zeigen kann und den entsprechenden Erfolg dafür erntet». Ins Stadion kommen will aber der auch für Sport zuständige Innenminister Thomas de Maizière (CDU).

Islands Trainer Lagerbäck: Einsatz von Gunnarsson «kein Problem»

Annecy (dpa) - Islands Trainer Lars Lagerbäck hat keine Sorgen wegen eines Einsatzes des angeschlagenen Kapitäns Aron Gunnarsson im EM-Viertelfinale gegen Frankreich. «Es ist kein Problem. Alle 23 Spieler sind fit», sagte Lagerbäck zwei Tage vor dem Duell mit dem Gastgeber in Saint-Denis. Der defensive Mittelfeldspieler Gunnarsson hatte auf Anordnung des medizinischen Stabs wegen Rückenschmerzen am Donnerstag eine individuelle Einheit absolviert, sollte aber bereits am Freitag ins Mannschaftstraining zurückkehren. Den 27-Jährigen plagten zuletzt auch Leistenprobleme.

Manchester United bestätigt Verpflichtung von Ibrahimovic Manchester (dpa) - Der Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zu Manchester United ist endgültig perfekt. Der englische Fußball-Rekordmeister bestätigte am Freitag die Verpflichtung des 34 Jahre alten Schweden. «Ibra ist einer der besten Stürmer der Welt und ein Spieler, der immer 100 Prozent gibt», sagte der neue ManUnited-Trainer José Mourinho. Ibrahimovic hatte den Wechsel schon am Vortag beim Kurznachrichtendienst Twitter verkündet. Sein Vertrag bei Paris Saint-Germain war Ende Juni ausgelaufen. Nach dem Aus in der EM-Vorrunde hatte Ibrahimovic seine Karriere in der schwedischen Nationalmannschaft beendet.

Allofs bestätigt Interesse von Borussia Dortmund an Schürrle

Wolfsburg (dpa) - Klaus Allofs hat das Interesse von Borussia Dortmund an einer Verpflichtung von Weltmeister André Schürrle bestätigt. «Es ist offensichtlich, dass es dort Interesse gibt, auch aus der Vergangenheit heraus gewachsen mit Trainer Thomas Tuchel», sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg am Freitag Sky Sport News HD. Anders als noch vor wenigen Wochen schloss er einen Transfer des Angreifers nicht mehr kategorisch aus. Dortmund sucht einen Ersatz für Henrich Mchitarjan, der vor einem angeblich 42 Millionen Euro teuren Wechsel zu Manchester United steht.

Paralympics-Sieger Rehm verzichtet auf Doppelstart bei Olympia in Rio

Berlin (dpa) - Paralympics-Sieger Markus Rehm verzichtet auf den lange ersehnten olympischen Doppelstart in Rio de Janeiro. Der Prothesen-Weitspringer wird sich nicht um eine Teilnahme an den Olympischen Spielen bewerben, sondern will im September erneut bei den Paralympics um Medaillen kämpfen. Dies teilte der Leichtathletik- Weltverband IAAF am Freitagabend mit. Zuvor hatten sich Rehm und IAAF-Generalsekretär Jean Gracia demnach zu «äußerst konstruktiven und positiven» Diskussionen getroffen. Rehm will gemeinsam mit dem Weltverband an Regeländerungen mitwirken, um künftig auch behinderten Sportler eine Teilnahme an Weltmeisterschaften zu ermöglichen.

Regen in Wimbledon: Erst zum vierten Mal Spiele am Sonntag

London (dpa) - Erst zum vierten Mal in der 139-jährigen Geschichte von Wimbledon wird am mittleren Sonntag des zweiwöchigen Grand-Slam-Turniers Tennis gespielt. Das teilten die Organisatoren am Freitagabend mit. Wegen des schlechten Wetters war es am Freitag ebenso wie bereits Dienstag und Mittwoch zu zahlreichen Verzögerungen im Spielplan gekommen. Zuvor waren nur 1991, 1997 und 2004 Partien am mittleren Sonntag bestritten worden.

Tennisspielerin Beck zieht in Wimbledon in die dritte Runde ein London (dpa) - Annika Beck hat als fünfte deutsche Tennisspielerin den Einzug in die dritte Runde in Wimbledon geschafft. Die 22-Jährige aus Bonn bezwang am Freitag nach einer gut dreistündigen Zwangspause wegen Regens die Weißrussin Alexandra Sasnowitsch locker mit 6:2, 6:1 und überstand bei der Rasen-Veranstaltung erstmals die zweite Runde. Beck darf sich nun auf ein Duell mit Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA oder dessen Landsfrau Christina McHale freuen. Den Sprung in die dritte Runde hatten auch Angelique Kerber, Sabine Lisicki, Carina Witthöft und Anna-Lena Friedsam geschafft.

Benjamin Becker scheidet in Wimbledon aus

London (dpa) - Routinier Benjamin Becker hat seine Zweitrunden-Partie in Wimbledon klar verloren. Der 35 Jahre alte Tennisprofi aus Mettlach musste sich am Freitag dem Weltranglisten-Neunten Tomas Berdych mit 4:6, 1:6, 2:6 geschlagen geben. Der Tscheche trifft nun im Kampf um den Achtelfinal-Einzug auf den Hamburger Alexander Zverev oder Michail Juschni aus Russland.

Golfprofis Kaymer und Siem schaffen den Cut - Kieffer scheitert

Paris (dpa) - Nur zwei der drei gestarteten Profigolfer aus Deutschland haben bei den mit 3,5 Millionen Euro dotierten Open de France bei Paris den Cut geschafft. Während Marcel Siem und Martin Kaymer am Freitag ihre Teilnahme am Finalwochenende der 100. Auflage des Traditionsturniers auf der Europa-Tour sicherten, musste Maximilian Kieffer nach zwei Runden seine Koffer packen. Der Ratinger Siem verbesserte sich mit einer 70er Runde auf den geteilten 18. Platz (141 Schläge). Kaymer (Mettmann) kletterte dank einer 68 auf Rang 25 (142), den er sich mit sieben weiteren Spielern teilt.

Golfstar Tiger Woods sagt auch Teilnahme an British Open ab

Troon/Schottland (dpa) - US-Golfstar Tiger Woods hat auch seine Teilnahme an den British Open (14. bis 17. Juli) abgesagt und verpasst damit erstmals drei Major-Turniere in Serie. Wie die Veranstalter im schottischen Royal Troon am Freitag mitteilten, rückt der Australier Marcus Fraser nun für den Kalifornier ins Feld. Vor zehn Monaten hatte der langjährige Weltranglisten-Erste Woods sein bis dato letztes Turnier gespielt. Woods hatte schon vorher an seiner Rückkehr auf die PGA-Tour noch in diesem Jahr gezweifelt.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jul.2016 | 22:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert