zur Navigation springen

Sportticker

05. Dezember 2016 | 01:35 Uhr

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Eishockey-Team verliert bei WM gegen Titelverteidiger Kanada

St. Petersburg (dpa) - Trotz eines couragierten Auftritts hat das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM in Russland eine Niederlage gegen Kanada hinnehmen müssen. Die DEB-Auswahl verlor am Donnerstag in St. Petersburg mit 2:5 (1:0, 1:2, 0:3), blieb von einem Debakel wie beim 0:10 bei der WM 2015 in Prag aber weit entfernt. Patrick Reimer (32.) und Sinan Akdag (38.) glichen einen 0:2-Rückstand zum 2:2 aus, ehe sich der Titelverteidiger im Schlussdrittel zum vierten Sieg im vierten WM-Spiel schoss. Im Kampf um den Viertelfinal-Einzug steht für Deutschland am Freitag ein wegweisendes Spiel gegen Weißrussland an.

WADA: Doping-Bekämpfung in Kenia nicht regelkonform

Montréal (dpa) - Kenias Leichtathleten müssen nach einer Entscheidung der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA mehr denn je um einen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bangen. Die WADA entschied am Donnerstag, dass die Doping-Bekämpfung in dem ostafrikanischen Land nicht regelkonform sei. Vor einem Monat hatte Kenias Präsident Uhuru Kenyatta ein Anti-Doping-Gesetz unterzeichnet. Das von der WADA geforderte Gesetz erfülle aber nicht alle Anforderungen, sagte nun René Bouchard, Vorsitzender des zuständigen WADA-Komitees. Mit dem neuen Gesetz sollten internationale Standards bei Dopingtests in Kenia gewährleistet werden. Diese sind Voraussetzung für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio.

Bericht: Insider bestätigt staatliches russisches Doping bei Olympia

Los Angeles (dpa) - Für russisches Doping während der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi gibt es nach einem Bericht der «New York Times» Belege und einen Zeugen. In der Zeitung (Donnerstag) bestätigte Grigori Rodschenkow, damals Chef des russischen Doping-Kontrolllabors, seine direkte Beteiligung an staatlichem Doping. Demnach habe er dutzende russische Sportler - unter anderem mindestens 15 Medaillengewinner - systematisch mit verbotenen Substanzen versorgt. Außerdem seien durch Antidoping-Experten und russische Geheimdienst-Mitarbeiter vorsätzlich Urinproben ausgetauscht worden, um die Vorgänge zu vertuschen. Keiner der Athleten sei dadurch des Dopings überführt worden.

FC Everton trennt sich von Trainer Martinez

Liverpool (dpa) - Der FC Everton hat sich von Trainer Roberto Martinez getrennt. Das gab der Verein aus Liverpool am Donnerstag bekannt. Für Everton war es eine enttäuschende Saison. Das Team steht vor dem letzten Spieltag der Fußball-Premier League auf Platz 12 der Tabelle. Zuletzt hatte es nur einen Sieg in den vergangenen neun Spielen gegeben. Martinez wechselte zur Saison 2013/14 von Wigan Athletic zum FC Everton.

Bayerns Coman steht im EM-Aufgebot von Gastgeber Frankreich

Paris (dpa) - Bayern Münchens Kingsley Coman steht im Kader der französischen Fußball-Nationalmannschaft für die EM im eigenen Land. Trainer Didier Deschamps verzichtete bei der Bekanntgabe des 23-köpfigen Aufgebots am Donnerstag live im französischen Fernsehen auf größere Überraschungen. Angeführt wird der Kader von den beiden Stürmerstars Antoine Griezmann und Paul Pogba. Coman absolvierte bisher drei Länderspiele.

Belgier Wellens gewinnt erste Bergetappe beim Giro d'Italia

Roccaraso (dpa) - Der belgische Radprofi Tim Wellens hat die erste Bergetappe beim diesjährigen Giro d'Italia für sich entschieden. Der 25-Jährige erreichte am Donnerstag auf dem sechsten Abschnitt von Ponte nach Roccaraso nach 157 Kilometern als Solist das Ziel. Für den Teamkollegen des am Mittwoch erfolgreichen Sprinters André Greipel war es der erste Tageserfolg bei einer großen Landesrundfahrt. Wellens vom Team Lotto-Soudal hatte am Ende rund 1:20 Minuten Vorsprung auf die ersten Verfolger, nachdem er zuvor Mitglied einer fünfköpfigen Spitzengruppe war.

Hausding verpasst EM-Medaille: Platz fünf vom Drei-Meter-Brett

London (dpa) - Der Wasserspringer Patrick Hausding hat bei den Schwimm-Europameisterschaften in London seine 27. EM-Medaille verpasst. Hausding wurde am Donnerstagabend Fünfter vom Drei-Meter-Brett. Dem Berliner kostete ein verpatzter dreieinhalbfacher Auerbach-Sprung früh fast alle Chancen. Europameister wurde Jewgeni Kusnetsow aus Russland vor dem britischen WM-Zweiten Jack Laugher und dem Ukrainer Illja Kwascha. Unmittelbar nach dem Finale vom Drei-Meter-Brett musste Hausding gemeinsam mit Sascha Klein im Synchron-Wettbewerb vom Turm antreten.

Kanadier Montagliani neuer Chef im Skandalverband CONCACAF

Mexiko-Stadt (dpa) - Der Kanadier Victor Montagliani ist zum neuen Präsidenten des Fußballverbandes von Nord- und Mittelamerika (CONCACAF) gewählt worden. Der 50-Jährige setzte sich am Donnerstag in Mexiko-Stadt gegen den Chef der FIFA-Berufungskommission, Larry Mussenden, von den Bermudas mit 25:16-Stimmen durch und soll den Verband aus seiner großen Krise führen. Montagliani ist der dritte CONCACAF-Chef innerhalb eines Jahres. Seine Vorgänger Jeffrey Webb und Alfredo Hawit waren im Vorjahr in Zürich als Hauptfiguren im FIFA-Skandal wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden und stehen in den USA unter Anklage.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 22:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert