zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

10. Dezember 2016 | 08:08 Uhr

Olympia : Weltverband schließt 22 russische Ruderer von Olympia aus

vom

Der Internationale Ruderverband hat insgesamt 19 weitere russische Athleten von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen, gab die FISA bekannt. Damit dürfen 22 von 28 für Olympia qualifizierte Ruderer aus Russland nicht in Rio de Janeiro an den Start gehen.

Bereits zuvor waren Anastasia Karabelschtschikowa und Iwan Podschiwalow wegen positiver Dopingproben 2007/2008 ausgeschlossen worden. Zudem wurde Iwan Balandin als einer von zehn Athleten genannt, dessen Dopingprobe durch das Analyselabor in Moskau und das Sportministerium manipuliert worden sei. 19 weitere Ruderer wurden ausgeschlossen, weil sie nicht die Kriterien des IOC erfüllt haben.

Damit hat der russische Verband sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen keinen Achter am Start. Nachrücker sind bei den Männern der italienische Achter, bei den Frauen der australische.

Verbandsmitteilung (englisch)

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 20:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert