zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

02. Dezember 2016 | 23:14 Uhr

Olympische Spiele in Rio : Usain Bolt und Co.: Diese Olympia-Entscheidungen werden heute wichtig

vom

In Rio ist am Sonntag kaum mit deutschen Medaillen zu rechnen. Stattdessen steht das 100-Meter-Finale der Männer mit Superstar Bolt im Vordergrund. Ein Top-Duell gibt es auch im Tennisfinale. Eine Übersicht.

Rio de Janeiro | Alle Informationen zu den Olympischen Spielen finden Sie auf shz.de/olympia.

Der neunte Wettkampftag der Olympischen Spiele ist auch der Tag des Mega-Duells derschnellsten Männer der Welt. Superstar Usain Bolt kämpft im Olympiastadion von Rio de Janeiro mit dem US-Amerikaner Justin Gatlin um die Goldmedaille über 100 Meter. Ein weiterer Höhepunkt ist das Tennis-Finale zwischen London-Olympiasieger Andy Murray und dem Argentinier Juan Martin del Potro. Aus deutscher Sicht dürfte der Sonntag dagegen kaum Höhepunkte liefern. Es sei denn, es überrascht erneut ein Sportschütze.

100 Meter Männer

Kaum einem Wettkampf wird vor Olympischen Spielen so sehr entgegengefiebert wie dem 100-Meter-Finale der Männer. In der Nacht von Sonntag auf Montag (3.25 Uhr/MESZ) ist es so weit. Megasprinter Usain Bolt will mit dem Sieg über seine Spezialdisziplin den Weg zu seinem dritten Gold-Triple nacheinander einschlagen. Bei den Spielen 2008 in Peking und vor vier Jahren in London hatte er jeweils drei Goldmedaillen gewonnen. Sein größter Konkurrent dürfte in Rio mal wieder der US-Amerikaner Justin Gatlin sein. Außerdem qualifiziert: Bolts jamaikanischer Landsmann Yohan Blake, Marvin Bracy (USA), Trayvon Bromell (USA) und Christophe Lemaitre (Frankreich).

<p>Usain Bolt will seine dritte Goldmedaille.</p>

Usain Bolt will seine dritte Goldmedaille.

Foto: EPA/FRANCK ROBICHON

Marathon Frauen

Beim Marathon der Frauen wird es am Sonntag (14.30 Uhr/MESZ) eine besondere Premiere geben. Mit Anna und Lisa Hahner aus Gengenbach starten Zwillinge auf der klassischen 42,195-Kilometer-Distanz - und mit Leila, Liina und Lily Luik aus Estland sogar Drillinge. Chancen haben alle fünf zwar nicht, die Aufmerksamkeit ist ihnen aber sicher. Goldfavoritin ist Tirfe Tsegaye aus Äthiopien.

<p>Die Zwillinge Lisa Hahner (links) und ihre Schwester Anna.</p>

Die Zwillinge Lisa Hahner (links) und ihre Schwester Anna.

Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Schießen

So etwas wie ein Geheimfavorit könnte André Link aus Pforzheim sein. Der erst 21 Jahre alte Olympia-Debütant gilt als Senkrechtstarter, ein Triumph am Sonntag (18.00 Uhr/MESZ) mit dem KK-Sportgewehr im Dreistellungskampf wäre dennoch eine echte Überraschung. Dafür hatten vor ihm aber schon andere gesorgt: Mit Christian Reitz, Henri Junghänel und Barbara Engleder haben bereits drei deutsche Schützen in Rio Gold geholt, die außerordentliche Bilanz wird von Monika Karschs Silbermedaille abgerundet. Vielleicht setzt Link noch eins oben drauf.

<p>Die Sportschützen Andre Link (links) und Michael Janker.</p>

Die Sportschützen Andre Link (links) und Michael Janker.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Tennis

Sichert sich Andy Murray seine zweite Goldmedaille in Serie? Sicher ist nur, dass das alles andere als leicht wird. Am Sonntag (20 Uhr/MESZ) wartet im Finale der bisher starke Argentinier Juan Martin del Potro, der bereits den Weltranglistenersten Novak Djokovic sowie Rafael Nadal aus dem Turnier geworfen hat. Das Spiel um Bronze wird zwischen dem Spanier Rafael Nadal und dem Japaner Kei Nishikori (18.30 Uhr/MESZ) ausgetragen.

<p>Der Brite Andy Murray  nach dem Sieg über Kei Nishikori aus Japan.</p>

Der Brite Andy Murray  nach dem Sieg über Kei Nishikori aus Japan.

Foto: EPA/MICHAEL REYNOLDS

Turnen

Zwei deutsche Turnerinnen haben sich für das Finale der besten Acht am Stufenbarren qualifiziert. Sophie Scheder und Elisabeth Seitz tretet unter anderem gegen die Favoriten Madison Kocian aus den USA, Daria Spiridonowa und Alija Mustafina aus Russland an (21.20 Uhr/MESZ).

<p>Die Favoritin Madison Kocian aus den USA.</p>

Die Favoritin Madison Kocian aus den USA.

Foto: EPA/HOW HWEE YOUNG

Golf

Die deutschen Golfer Martin Kaymer und Alexander Cejka liegen beim olympische Golfturnier vor der entscheidenden Runde aussichtslos zurück. Die Favoriten sind Henrik Stenson aus Schweden und Marcus Fraser aus Australien (12 Uhr/MESZ).

<p>Henrik Stenson.</p>

Henrik Stenson.

Foto: EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2016 | 11:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen