zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

04. Dezember 2016 | 15:26 Uhr

Olympia : Siegemund in Rio weiter - Alle Doppel raus

vom

Rio de Janeiro (dpa) - Tennisspielerin Laura Siegemund hat ein frühes Olympia-Aus abgewendet und ist Angelique Kerber in die zweite Runde des Einzel-Wettbewerbs gefolgt.

Nach einer zunächst enttäuschenden Vorstellung drehte die 28-Jährige aus Metzingen die Partie gegen Zwetana Pironkowa und rang die Bulgarin mit 1:6, 6:4, 6:2 nieder. «Ich bin ganz stolz und happy, dass Olympia für mich weitergeht», sagte Siegemund.

Gegen die 43 Plätze schlechter platzierte Bulgarin fehlte ihr am Sonntag lange Zeit die Konstanz. «Ich bin nach dem ersten Satz auf Toilette gegangen und habe mir überlegt, was ich zu tun habe», erklärte sie. «Ich habe dann meine Variabilität genutzt. Es hat zum Glück rechtzeitig funktioniert.» Am Ende verhinderte die deutsche Nummer zwei in 2:02 Stunden eine weitere Enttäuschung für das deutsche Tennis-Team. Siegemund bekommt es nun mit der Chinesin Zhang Shuai zu tun.

Insgesamt vier von sieben deutschen Einzel-Teilnehmern scheiterten gleich zum Auftakt. Neben Siegemund und Kerber vertritt bei den Herren nur Philipp Kohlschreiber noch das deutsche Tennis im Einzel.

Im Doppel sind bereits alle deutschen Paare ausgeschieden. Angelique Kerber und Andrea Petkovic zogen gegen die an acht gesetzte italienische Kombination Sara Errani und Roberta Vinci 2:6, 2:6 den Kürzeren. Auch für Siegemund und Anna-Lena Grönefeld war bereits in der ersten Runde Schluss. Bei den Herren zogen Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff zurück, weil Kohlschreiber mit einer Fußverletzung angeschlagen ist.

Olympisches Tennisturnier auf ITF-Homepage

Setzlisten auf ITF-Homepage

Spielplan olympisches Tennis-Turnier

Tableaus

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2016 | 02:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert