zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

04. Dezember 2016 | 23:32 Uhr

Olympia : Schwimm-Start mit Junior Hintze

vom

Die schon angestellten überhöhten Vergleiche mit Rekord-Mann Michael Phelps stören Johannes Hintze, den jüngsten deutschen Olympia-Schwimmer seit 1976, nicht.

«Ich bin da ganz entspannt. Phelps hat über 20 olympische Medaillen und ich bin jemand, der gerade zu Olympia fährt und noch überhaupt nichts geschafft hat. Mich mit so Jemandem zu vergleichen, mit so einer Legende – das ist sehr gewagt», sagte Hintze. Zusammen mit dem WM-Fünften Jacob Heidtmann, auch erst 21 Jahre alt, macht er am Samstag in der ersten von 32 Entscheidungen der Beckenschwimmer in Rio den Anfang.

Bereits 2015 schwamm der heute 17-Jährige über 400 Meter Lagen fast genauso schnell wie Phelps als 15-Jähriger. Wegen Krankheit verpasste der Schüler noch die WM. Nun geht mit der überraschend schnellen Olympia-Teilnahme «ein Kindheitstraum in Erfüllung», sagt er. «Klar hatte ich als Kind auch den Traum, bei Olympia gut abzuschneiden, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das der größte Kindheitstraum, der in Erfüllung geht.» Ursprünglich war Tokio 2020 angepeilt.

«Er soll Olympia kennenlernen, Erfahrung sammeln und den Wettkampf ohne Druck angehen», sagt einer seiner Trainer, der langjährige Britta-Steffen-Coach Norbert Warnatzsch. Da hat Heidtmann andere Ziele: Wie bei der WM will er wieder deutschen Rekord schwimmen.

Olympia-Zeitplan mit DSV-Startern nach Tagen und Disziplinen

Deutsche Beckenschwimmer mit Strecken

Deutsche Beckenschwimmer im Porträt

DSV-Olympiasieger 1900-2008

Internationale Athleten von A-Z auf Homepage Weltverband FINA

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 16:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert