zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

07. Dezember 2016 | 23:25 Uhr

Beach-Volleyball : Rio-Generalprobe: Deutsche Beach-Teams gut im Tritt

vom

Die deutschen Beachvolleyball-Teams präsentieren sich bei der Olympia-Generalprobe im österreichischen Klagenfurt in verheißungsvoller Form.

Beim Major-Turnier der Weltserie setzten sich die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst am Donnerstag in ihrer Gruppe ebenso durch wie Karla Borger und Britta Büthe und zogen direkt ins Achtelfinale ein.

«Wir betrachten Klagenfurt vor allem als mentale Aufgabe, wollen nicht so sehr auf das Gesamtresultat gucken», erklärte die sechsmalige deutsche Meisterin Ludwig, die ab dem 7. August in Rio de Janeiro bereits ihre dritten Olympischen Spiele erlebt. Anders als einige Kontrahentinnen, die schon in Brasilien sind, proben Deutschlands Hoffnungsträgerinnen auf der Welttour nochmals den Ernstfall: «Sonst hätten wir vier Wochen keinen Wettkampf gehabt», begründete Ludwig ihren Start.

Ludwig/Walkenhorst mussten sich im ersten Gruppenspiel zwar den US-Amerikanerinnen Claes/Hughes mit 1:2 beugen. «Dann haben wir aber den Spielrhythmus gefunden», berichtete Abwehrspezialistin Ludwig. Gegen die nicht für Rio qualifizierten Brasilianerinnen Angela/Elize Maia sowie gegen das kanadische Team Broder/Valjas gewannen die Olympia-Mitfavoritinnen aus Hamburg jeweils glatt mit 2:0. Die Stuttgarterinnen Borger/Büthe buchten in ihrem Pool sogar drei Siege. Die Vizeweltmeisterinnen von 2013 gaben nur beim 2:1 (21:16, 25:27, 15:11) gegen die Finninen Lehtonen/Lahti einen Satz ab.

Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen), die ihr großes Ziel Olympia trotz Platz sieben im internationalen Saison-Ranking verpasst hatten, blieben ganz ohne Satzverlust. Pro Nation dürfen beim olympischen Turnier nur höchstens zwei Frauen- und Männerteams starten. Die Berlinerinnen Julia Großner und Victoria Bieneck buchten in Klagenfurt als Gruppen-Zweite über den Umweg erste K.o.-Runde auch einen Platz im Achtelfinale.

Für das einzige deutsche Herren-Duo in Rio, Markus Böckermann und Lars Flüggen (Hamburg), begann das Turnier in Klagenfurt mit einem heiß erkämpften 2:1 (21:19, 29:31, 15:13) gegen das Schweizer Duo Beeler/Krattiger. Beide Teams lieferten sich über eine Stunde lang einen offenen Schlagabtausch.

Weltverband FIVB Beachvolleyball

Olympisches Turnier

Teamporträt Ludwig/Walkenhorst

Ludwig/Walkenhorst Deutscher Volleyball-Verband

Teamporträt Borger/Büthe

Borger/Büthe Deutscher Volleyball-Verband

Teamporträt Böckermann/Flüggen

Böckermann/Flüggen Deutscher Volleyball-Verband

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 18:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert