zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

11. Dezember 2016 | 07:22 Uhr

Olympia : Nach Olympiasieg: Brasiliens Neymar legt Kapitänsamt nieder

vom

Nach dem Final-Erfolg mit Brasiliens Olympia-Auswahl will Superstar Neymar nicht mehr Kapitän der Seleção sein.

«Es war eine Ehre, Kapitän zu sein. Aber ab heute werde ich kein Kapitän mehr sein», sagte der 24 Jahre alte Fußball-Profi nach dem 5:4 im Elfmeterschießen gegen Deutschland in Rio de Janeiro dem brasilianischen TV-Sender SportTV. Neymar war nach der Heim-WM 2014 vom ehemaligen Nationalcoach Carlos Dunga zum Kapitän bestimmt worden. Dunga war vor rund zwei Monaten entlassen worden. Dessen Nachfolger Tite wolle er nun eine Nachricht schicken, dass er sich einen neuen Kapitän suchen könne, sagte Neymar.

Schon vor den Sommerspielen hatte der Trainer der brasilianischen Olympia-Auswahl, Rogério Micale, den Superstar überreden müssen. «Wir hatten die Diskussion über Neymar als Kapitän. Ich wollte, dass er es macht, er ist die beste Person dafür», sagte Micale. «Es ist eine noble Geste von Neymar, dass er das Amt abgibt.»

Brasilianischer Fußballverband

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2016 | 03:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert