zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

04. Dezember 2016 | 23:26 Uhr

Olympia 2016 in Rio : Michael Phelps bricht 2000 Jahre alten Olympia-Rekord

vom

Zuletzt gewann der Läufer Leonidas von Rhodos im Antiken Olympia so viele Goldmedaillen. Der US-Schwimmer könnte in Rio diesen Rekord sogar noch überbieten.

Der Amerikanische Schwimmer Michael Phelps, der seit Anfang des 21. Jahrhunderts zur Weltspitze gehört, hat einen weiteren denkwürdigen Rekord aufgestellt. Laut Historikern ist er der erste Olympische Sportler seit 2168 Jahren, der zwölf Goldmedaillen in Einzelwettbewerben gewonnen hat.

Bereits 2008 überholte der 31-jährige Phelps die sowjetische Turnerin Larissa Latynina mit neun Goldmedaillen in der ewigen Rangliste der erfolgreichsten Olympioniken. Aktuell hat Phelps 25 Medaillen in den olympischen Spielen gewonnen - 21 davon waren Goldmedaillen.

Aber erst mit seinem Einzelsieg beim 200 Meter Schmetterling in Rio hat der US-Schwimmer den 2168 Jahre alten Rekord eingestellt. Bei den Olympischen Spielen der Antike war es der Ausnahmeläufer Leonidas von Rhodos, der in vier Olympischen Spielen in Folge (164 bis 152 v. Chr.) in drei verschiedenen Einzeldisziplinen den ersten Platz belegte.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat Phelps die Möglichkeit, im Finale über 200 Meter Lagen den Rekord für sich allein zu beanspruchen.  

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 11:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen