zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

07. Dezember 2016 | 11:43 Uhr

Radsport : Laut Coach: Wiggins und Co. fahren Weltrekord im Training

vom

Von den britischen Bahnrad-Assen um Superstar Bradley Wiggins ist bei den Olympischen Spielen wohl wieder ein Spektakel zu erwarten.

Wie der für die britischen Verfolger zuständige deutsche Coach Heiko Salzwedel berichtete, ist die 4000-Meter-Mannschaft bereits im Training Weltrekord gefahren. «Das ist kein Geheimnis und einige Leute haben es gesehen. Ich will nicht ins Detail gehen, wie viel schneller sie waren», sagte Salzwedel.

Der britische Vierer hatte beim Olympia-Heimspiel 2012 in London in 3:51,659 Minuten den Weltrekord aufgestellt. Wiggins war damals aber nicht Teil der Mannschaft, wenige Tage nach seinem Tour-de-France-Sieg war er auf der Straße gestartet und hatte dort Gold im Einzelzeitfahren gewonnen. Zum Abschluss seiner Karriere kehrte der 36-Jährige auf die Bahn zurück, wo er bereits 2004 und 2008 insgesamt drei Goldmedaillen eingefahren hatte. In Rio wird Wiggins zusammen mit Ed Clancy, Owain Doull und Steven Burke starten.

Bei der WM im März war das britische Team noch von Australien besiegt worden. «Seit der WM haben wir richtig hart gearbeitet. Ich weiß nicht, was die Aussies und Kiwis machen, aber ich weiß, dass wir in einer guten Verfassung sind und ein hohes Tempo fahren werden», betonte Salzwedel. Auch der deutsche Vierer ist in Rio erstmals seit den Sommerspielen 2004 wieder qualifiziert, Chancen auf eine Medaille dürfte das Team aber nicht haben.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2016 | 15:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert