zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

04. Dezember 2016 | 17:23 Uhr

Olympia : Die ersten deutschen Olympia-Pferde fliegen ab Lüttich

vom

Die ersten Olympia-Pferde fliegen am 29. Juli von London aus nach Rio de Janeiro. Der Flug in der speziell umgerüsteten Boeing 777 dauert elf Stunden und 40 Minuten. Die deutschen Vielseitigkeits-Pferde reisen einen Tag später ab Lüttich. Die Dressur-Pferde sind am 1. August dran.

Für den Transport kommen je zwei Pferde in eine Box. Diese hievt ein Gabelstapler in das Flugzeug. Pro Nation gibt es nur eine Begleitperson. Bei den deutschen Vielseitigkeits-Pferden ist das Carmen Thiemann, die Pferdepflegerin von Ingrid Klimke. Mit den deutschen Dressur-Pferden reist die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth im Spezial-Flieger mit.

Die Vorschriften in Brasilien sind streng. Kontakt zu einheimischen Pferden ist verboten. Selbst die Olympia-Pferde aus anderen südamerikanischen Ländern dürfen nicht über den Landweg nach Rio gebracht werden, sondern müssen einfliegen.

Flughafen Lüttich

Unternehmen Peden Bloodstock

Unternehmen Johannsmann

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jul.2016 | 04:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert