zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

07. Dezember 2016 | 17:31 Uhr

Olympia : Deutsche Leichtathleten bei Olympia: Bilanz seit der Wende

vom

1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul hatten die DDR-Leichtathleten sechs Gold-, elf Silber- und zehn Bronze-Medaillen gewonnen. Die Athleten aus der Bundesrepublik erkämpften nur einmal Silber und dreimal Bronze.

Die Rechnung, dass die Deutschen nach der Wende ganz groß auftrumpfen, ging nicht auf. Der Tiefpunkt war 2008 in Peking, als Christina Obergföll als Speerwurf-Dritte das einzige Edelmetall erkämpfte. Wieder aufwärts ging es vor vier Jahren in London.

Die Medaillen der deutschen Leichtathleten und die Olympiasieger seit 1992:

Barcelona 1992: 4 x Gold/1 x Silber/5 x Bronze (Olympiasieger: Dieter Baumann, Heike Henkel, Heike Drechsler, Silke Renk)

Atlanta 1996: 3/1/3 (Olympiasieger: Lars Riedel, Astrid Kumbernuss, Ilke Wyludda)

Sydney 2000: 2/1/2 (Olympiasieger: Nils Schumann, Heike Drechsler)

Athen 2004: 0/2/0

Peking 2008: 0/0/1

London 2012: 1/4/3 (Olympiasieger: Robert Harting)

Statistik der deutschen Endkampf-Platzierungen

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2016 | 09:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert