zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

06. Dezember 2016 | 17:07 Uhr

Olympia : Dänin Blume schnellste Freistilsprinterin

vom

Pernille Blume ist die schnellste Freistilsprinterin bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Die Dänin schwamm in 24,07 Sekunden zu ihrem größten Erfolg und holte Gold.

Silber ging mit einem Rückstand von zwei Hundertstelsekunden an 100-Meter-Olympiasiegerin Simone Manuel aus den USA. Aliaxandra Herasimenenja aus Weißrussland wurde Dritte. Peking-Olympiasiegerin Britta Steffen behielt ihren Weltrekord von 23,73 aus dem Jahr 2009. Sie hatte einen Verlust der letzten Bestmarke einer deutschen Schwimmerin für möglich gehalten. Die Essenerin Dorothea Brandt war im Halbfinale ausgeschieden.

Gregorio Paltrinieri aus Italien hat in Rio den achten Schwimm-Weltrekord knapp verfehlt - sich aber die Goldmedaille gesichert. Über 1500 Meter Freistil schlug der Weltmeister nach 14:34,57 Minuten an. Bis 1400 Meter lag Paltrienieri auf Weltrekordkurs. Zweiter wurde der Amerikaner Connor Jaeger vor dem Italiener Gabriele Detti. Der erkrankte London-Olympiasieger Sun Yang war im Vorlauf überraschend ebenso ausgeschieden wie der 18 Jahre alte Magdeburger Florian Wellbrock. Yang hatte vor vier Jahren in London die Bestmarke über diese Strecke von 14:31,02 Minuten aufgestellt.

Olympia-Zeitplan mit DSV-Startern nach Tagen und Disziplinen

Deutsche Beckenschwimmer im Porträt

DSV-Olympiasieger 1900-2008

Internationale Athleten von A-Z auf Homepage Weltverband FINA

Startlisten und Resultate Schwimmen

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2016 | 03:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert