zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

09. Dezember 2016 | 12:48 Uhr

Olympia : CAS nennt Zeitplan für Einsprüche russischer Athleten

vom

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Zeitplan für die Verhandlungen und Anhörungen zu den Einsprüchen russischer Athleten gegen deren Olympia-Ausschluss veröffentlicht.

Insgesamt seien bei der Ad-hoc-Kammer des CAS in Rio de Janeiro seit dem 26. Juli elf Einsprüche eingegangen und damit vor der Eröffnungsfeier am Freitag schon mehr als während der gesamten Spiele 2012 in London, teilte der CAS mit.

Die noch ausstehenden Verhandlungen im Überblick:

Wladimir Morosow und Nikita Lobinsew/FINA: Die russischen Schwimmer wurden am 31. Juli angehört. Das Verfahren wurde verlängert um den Parteien Zeit zu geben, weitere Informationen vorzulegen. Eine Entscheidung soll je nach Prozessverlauf am Mittwoch fallen.

Julia Jefimowa/ROC,IOC,FINA: Die russische Schwimmerin wurde am Montag angehört. Die Anhörung wurde bis Dienstagnachmittag verlängert, anschließend soll über das weitere Prozedere des Verfahrens entschieden werden.

Viktor Lebedew/ROC,IOC,UWW: Der Fall des russischen Ringers wird verhandelt, wenn der Jefimowa-Fall entschieden ist.

Russischer Gewichtheber Verband/Internationaler Gewichtheberverband: Der Fall wird am Mittwoch verhandelt. Eine Entscheidung soll am gleichen Tag fallen.

Andrey Kraitor/IOC,ICF: Eine Anhörung des Kanuten wurde noch nicht terminiert.

Daniel Andrijenko und 16 weitere Ruderer/FISA,IOC: Die Anhörung soll am Dienstag stattfinden.

Abkürzungen:

IOC: Internationales Olympisches Komitee FINA: Internationaler Schwimmverband ROC: Russisches Olympisches Komitee UWW: Internationaler Ringerverband ICF: Internationaler Kanuverband FISA: Internationaler Ruderverband

Pressemitteilung CAS

Homepage CAS

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 08:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert