zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

10. Dezember 2016 | 13:46 Uhr

Schwimmen : 27 deutsche Beckenschwimmer starten bei Olympia in Rio

vom

Weltmeister Marco Koch und Weltrekordler Paul Biedermann führen ein 27-köpfiges Aufgebot der deutschen Beckenschwimmer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an.

Der Deutsche Olympische Sportbund nominierte 11 Frauen und 16 Männer. Vor vier Jahren in London - bei den ersten Spielen seit 80 Jahren ohne deutsche Medaille - waren es genauso viele Beckenschwimmer.

Bei fünf von sechs Staffeln und 21 der 26 Einzelstrecken sind deutsche Schwimmer bei den Wettkämpfen vom 6. August an dabei. Der Olympia-Vierte Steffen Deibler darf neben der Lagenstaffel auch über seine Spezialstrecke 100 Meter Schmetterling starten. Der Hamburger hatte wegen Krankheit Anfang Mai die Einzel-Norm verpasst, vergangene Woche aber mit starken Zeiten überzeugt.

Chefbundestrainer Henning Lambertz hofft im Becken auf zwei bis drei Medaillen. Erste Kandidaten dafür sind Koch, Weltmeister über 200 Meter Brust, Biedermann (200 Meter Freistil) und die Europameisterin über 200 Meter Schmetterling, Franziska Hentke. «Das Team ist ein guter Mix aus alt-etablierten Aktiven und frischen Gesichtern. Ich freue mich sehr, dass schon jetzt einige junge Athleten, mit denen wir ursprünglich erst für Tokio 2020 gerechnet haben, den Sprung zu den Olympischen Spielen geschafft haben», sagte Lambertz.

Jüngste Schwimmer sind die 16-jährige Leonie Kullmann (4 x 200 Meter Freistil) und der 17 Jahre alte Johannes Hintze (400 Meter Lagen).

Deutsche Schwimmer mit Strecken

Mitteilung DOSB

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 17:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert