zur Navigation springen

Olympia 2016 in Rio - Nachrichten, Ergebnisse und Medaillenspiegel

09. Dezember 2016 | 10:50 Uhr

Olympia : 1,3 Millionen Teile für deutsches Olympia-Team

vom

Für ausschweifende Gold-Partys in Rio ist das deutsche Olympia-Team schon vorbereitet. Neben 7000 Weinflaschen und mehr als 2000 Sektflaschen werden auch 90 große Bier-Fässer für mögliche Feierlichkeiten in Brasiliens Metropole verfrachtet. 

Sechs 40-Fuß-Schiffscontainer und rund 60 Tonnen Luftfracht mit insgesamt 1,3 Millionen Einzelteilen sind teils schon lange vor den deutschen Olympioniken in der Stadt der Sommerspiele eingetroffen. Darunter beispielsweise auch 100 000 Klappstühle und 250 000 Kleiderbügel.

Bereits vor über einem Jahr - im Juli 2015 - traf die erste Container-Ladung an der Copacabana ein. Zwei Wochen vor dem Start stehen nun inzwischen sogar Läden mit Backwaren für das deutsche Team bereit. Auch die meisten Sportgeräte sind schon in Rio - verschickt von der Firma DB Schenker, die die Logistik für den Deutschen Olympischen Sportbund übernimmt. Für mehr als 20 Sportarten kümmert sich das Unternehmen um den Transport von Geräten. Schwierig wird das besonders, wenn Ruderboote oder Kanus verladen werden müssen.

«Unseren Ruderachter ins Flugzeug zu bekommen, das ist schon Millimeterarbeit», sagt Christian Schultze, Chef der Sportevents-Sparte des Unternehmens. Die Segelboote dagegen wurden in der Regel mit Schiffen deutlich früher nach Rio gebracht. Eine Ausnahme gab es für eine nachträglich qualifizierte Seglerin: Ihr Sportgerät musste auf dem Luftweg nach Brasilien transportiert werden, da es zeitlich sonst eng geworden wäre.

Alleine für die Ausstattung der mehr als 420 deutschen Athleten werden 1030 Standardcontainer benötigt. Um den deutschen Sportlern für Training, Relaxen, Eröffnungsfeier und mögliche Medaillenzeremonien jeweils das richtige Kleidungsstück bieten zu können, umfasst der Satz eines jeden Athleten 60 Einzelteile.

Die Sporttaschen wurden nach der Einkleidung bereits gepackt und nach Brasilien geschickt. Platz für persönliche Gegenstände ist kaum. Eine Ausnahme gibt es unter anderem für Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte, die ihren Plüschhund als Talisman mit zu Olympia nehmen wird. «Wenn es nur das ist, werden unsere Logistiker da nichts dagegen haben», kommentierte Schultze mit einem Augenzwinkern.

Homepage Olympia 2016

Zeitplan Olympia 2016

Informationen von DB Schenker

Homepage DB Schenker

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert