zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 01:28 Uhr

Tennis : TSC Halstenbek hält dem Druck stand

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Verbandsligist verteidigt Tabellenführung / Relegation im September

Sie haben dem Druck standgehalten: Die Tennisherren des TSC Halstenbek setzen sich am letzten Verbandsliga-Spieltag mit 5:1 gegen den direkten Konkurrenten TSC Glashütte durch, verteidigen erfolgreich die Tabellenführung und gehen somit als Favorit in die Relegation um den Landesliga-Aufstieg. „Dank des Erfolgs spielen wir gegen den zweiten der Parallelstaffel und gehen dem Meister NTSV Strand 08 aus dem Weg. Das sehen wir als Vorteil an“, so Mannschaftsführer Robin Kühle, der seine makellose Weste im Doppel aufrecht hielt und auch im fünften Punktspiel seinen Anteil zum Meistertitel beitrug.

Zuvor hatte insbesondere Finn Meinecke den Weg geebnet. Die hiesige Nummer eins demontierte seinen Gegner mit 6:0 und 6:0. Beflügelt von dieser Machtdemonstration zogen Jan-Willem Wolk und Ferdinand Schlüter nach und erhöhten auf 3:0. Lediglich Malte Schick landete in seinem Einzel auf der Verliererstraße. Am Gesamterfolg kam jedoch kein Zweifel mehr auf, da die beiden anschließenden Doppelbegegnungen souverän gewonnen wurden. „Nun heißt es sich zu regenerieren und im Aufstiegsduell am 10. September gegen den TSV Glinde die Saison zu krönen“, so Kühle.

Für den Liganachbar des Pinneberger TC hat die Sommersaison bereits ein „erfolgreiches“ Ende genommen. Der Tabellenvorletzte unterlag TC Meldorf mit 1:5, war jedoch schon vor dem Spieltag gerettet. Schlusslicht TC Garstedt II tritt sieglos den Gang in die Bezirksliga an.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen