zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 11:07 Uhr

Fußball-Kreisliga : SuS Waldenau kassiert erste Pleite, Cosmos Wedel dreht Kreisderby

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

„Das wirft uns nicht um“, betonte Trainer Sven Rasmus. Erstmals diese Saison gingen die Kreisliga-Fußballer des SuS Waldenau leer aus. Doch die Leistung seines „allerletzten Aufgebots“ stimmte den Coach zufrieden. „Wir haben gezeigt, dass wir uns vor keinem Team der Staffel 7 verstecken müssen.“

Was Rasmus quälte: „Wir sind dreimal frei vor dem Torwart gescheitert.“ Aus einem Ballverlust resultierte das erste Gegentor (15.). Das 1:1 von Dominik Petersen (48.) reichte nicht für ein Unentschieden, weil die Gäste in der Schlussphase noch zwei Konterangriffe ins Ziel brachten.

Der Hetlinger MTV bedankte sich mit einer Party bei 60 geladenen Gästen für die Mitarbeit beim Turnier im Juli um den Wanderpokal der Raiffeisenbank Elbmarsch. Die fleißigen Helfer trugen zu einer guten Atmosphäre im Verfolgerduell mit Cosmos Wedel bei. Einen Heimerfolg bekamen sie trotz der 2:0-Führung nach zwei Treffern von Alexander Bandholt nicht zu sehen. Die Wedeler drehten auf und siegten verdient 4:2, wobei das 2:2 (Linus Klasen) aus einem von Jan Wenzel am eingewechselten Michael Owen Aidoo verursachten Foulelfmeter resultierte. Cosmos-Knipser Felix Mühlich schlug doppelt zu und bringt es damit schon auf neun Treffer in sechs Partien.

In Unterzahl nach Roter Karte für Jonas Quittkat (67.) kam die Zweite von Blau-Weiß 96 erst richtig in Fahrt. Aus dem 1:0 bis dahin wurde gegen Union Tornesch III noch ein 5:0 (1:0). Die Tornescher bleiben sieglos Tabellenletzter, die SV Halstenbek-Rellingen III (Vorletzter) stand beim 0:4 (0:2) auswärts gegen Roland Wedel II ebenfalls auf verlorenem Posten . Hüseyin Ayik schoss den ersten und den letzten Treffer der einseitigen Partie. Das 1:5 (1:5) des SC Pinneberg II bei Tabellenführer war schon beim Seitenwechsel besiegelt. SCP II-Trainer Bernd Haladyn freute sich aber, dass sein Team im zweiten Durchgang nicht zerbrach.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen