zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 18:31 Uhr

Leichtathletik : Silber für Anika Nießen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Junge Halstenbekerin wird Deutsche Vizemeisterin im Blockwettkampf

Spannend bis zur Siegerehrung blieb es für Anika Nießen vom Halstenbeker TS bei den Deutschen Blockwettkampf-Meisterschaften in Aachen. Erst da erfuhr die Leichtathletin, dass sie mit 2748 Punkten Vizemeisterin im Block Sprint/Sprung der Altersklasse W  14 wurde. Zu den 36 Teilnehmerinnen gehörte auch die spätere Deutsche Meisterin Jenna Fee Feyerabend vom TV Groß-Gerau. „Während wir uns auf Landesebene gegenseitig helfen und einander unterstützen, merkt man bei den Deutschen Meisterschaften schon, dass wir einander als Konkurrenz ansehen und jede für sich kämpft“, sagte Anika Nießen. „Da ich nicht einmal die Rangierung innerhalb unserer Riege bei den einzelnen Teildisziplinen kannte, konnte ich meine Gesamtplatzierung überhaupt nicht einschätzen. Laut der Meldeliste für den Wettkampf lag ich auf Platz zwei und ich freue mich sehr, dass ich wirklich den zweiten Platz geschafft habe.“

Ungewohnt war für die Halstenbekerin auch, dass die Trainer während des Wettkampfs hinter einer Absperrung bleiben mussten. Mit Ben Beelitz hatte Anika jedoch einen Freund an ihrer Seite, der zuvor verletzungsbedingt die Norm für die Deutschen Meisterschaften verpasst hatte. Während des Wettkampfs unterstützte er sie als Betreuer und machte zahlreiche Fotos.

Auf den Wettkampf hatte sich die Achtklässlerin des Halstenbeker Wolfgang-Borchert-Gymnasiums etwa zwei Wochen vor dem Termin intensiver vorbereitet. Am Wettkampftag war sie zwar „hibbelig und aufgeregt“, doch im Speerwurf verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung. Das schlug sich auch in der Gesamtwertung nieder, wo Anika eine Verbesserung um 13 Punkte schaffte. Die meisten Punkte heimste sie im Weitsprung ein. Für die Landung nach 5,51 Metern – es war der zweitweiteste Satz in ihrer Altersklasse – wurden ihr 602 Punkte gutgeschrieben.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen