zur Navigation springen

Lokalsport

28. März 2017 | 04:30 Uhr

Sportlerehrung : Sie werden heute Abend ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Sportlerehrung der Stadt Elmshorn mit großem Showprogramm und Weltrekordversuch auf dem Buttermarkt. Tribünen für fast 500 Zuschauer.

Seit gestern kennt Uwe Altemeier alle Anforderungen für den Weltrekordversuch, der heute Abend die Sportlerehrung der Stadt Elmshorn auf dem Buttermarkt beenden wird. 300 Gäste müssen bei der High-Five-Staffel sich innerhalb von drei Minuten mit beiden Händen abklatschen, damit diese als gültiger Versuch ins Guinessbuch der Rekorde eingetragen wird.

Zuvor stehen ab 19 Uhr erst einmal die 227 Frauen und Männer, Mädchen und Jungen im Mittelpunkt, die im vergangenen Jahr zumindest Landesmeister in ihrer Sportart geworden sind. Sie erhalten einen Elmshorn-Gutschein samt Urkunde.

Und dann ist die Sportlerehrung natürlich eine Show, wie es sie in keiner anderen Kommune des Kreises Pinneberg gibt. Tribünen für mehr 480 Zuschauer plus weitere Sitzgelegenheiten machen aus dem Buttermarkt eine Arena, in welche die Moderatoren Sylvia Nowak, Lukas Huckfeldt und Siegfried Konjack mit einem Oldtimer aus dem Jahr 1925 hinein gefahren werden. Der Motorsportclub stellt noch weitere historische Autos und Motorräder aus. Auf heißen Rädern kommt auch die Elmshorner Stockcarschmiede daher, die zusammen mit der Trampolin-Truppe Madness Brothers aus Plön auftritt. Die EMTV-Einradfahrer, Breakdancer Mats Reumann und die Maniacs-Cheerleader sorgen für das lokale Flair. Zudem gibt Extrem-Coach Joe Alexander, zehnfacher Weltrekordhalter und Coach der Maniacs bei deren „Wetten, dass,...“-Auftritt, Einblicke darin, wie jeder Rekordhalter werden kann.

Frieden ist übrigens eingekehrt im Konflikt mit dem Antifaschistischen Arbeitskreis, der sich über die Terminierung am 70. Jahrestag der Kapitulation von Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg, aufgeregt hatte. Wie sagte es doch Stadtrat Dirk Moritz: „Der 8. Mai wird in der ganzen Welt als Feiertag für die Befreiung von der nationalsozialistischen Herrschaft begangen“. Und gefeiert werden soll auch heute.

Beachvolleyball
Torge Schuster, Jonas Reum (KGSE, Landesmeister Schulen)

Boxen
Marvin Kasputtis (AC Einigkeit, Nordmeister Schüler-Papiergewicht), Semih Öztürk (ACE, Landesmeister Junioren-Bantamgewicht), Eda Öztürk (ACE, Landesbester Jugend-Papiergewicht), Ayaz Aloskan (ACE, Nordmeister Jugend-Bantamgewicht), Metin Sükmen (ACE, Landesmeister Jugend-Papiergewicht), Hatchatur Abrahamyan (ACE, Landesmeister Männer-Leichtgewicht), Arton Krasniqi (ACE, Deutscher Vizemeister Hochschulmeisterschaften Männer-Weltergewicht)

Cheerleading
Michelle Balcer, Carolin Böttcher, Kylie-Esther Cyborowski, Gesa Henze, Patricia Hoffmann, Vanessa Hoffmann, Yvonne Chantal Holz, Maja Alica Kehl, Gina-Marie Klappert, Marlene Klisch, Marie Obojes, Johanna Otto, Felizitas Kaya Bentzien, Louise Schmidt, Sarah Timmermann, Pauline von Petersdorff, Alicia Marie Voß, Natascha Wulff (EMTV-Maniacs, Landesmeister, 3. Platz Deutsche Meisterschaften)

Einrad
Carina Stick (EMTV, drei dritte Plätze bei Weltmeisterschaft), Lucas Ice Pfeffer (EMTV, Deutscher Vizemeister), Frederike Goy (EMTV, Deutsche Meisterin), Nina Beckmann (EMTV, Deutsche Meisterin), Nele Jokiel (EMTV, Deutsche Meisterin), Luisa Stick (EMTV, Deutsche Meisterin), Katharina Machtans (EMTV, Deutsche Meisterin), Alennah Stoldt (EMTV, Deutsche Meisterin), Nina Jokiel (EMTV, Deutsche Vizemeisterin), Katharina Balemann (EMTV, Deutsche Vizemeisterin), Marie Bille (EMTV, Deutsche Meisterin), Fiene Ende (EMTV, Deutsche Meisterin), Tabea Leidig (EMTV, Deutsche Meisterin)

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Mai.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen