zur Navigation springen

Lokalsport

26. September 2016 | 10:46 Uhr

„Ich habe wieder Spaß am Fußball“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fussball-Landesliga Björn Schramm fühlt sich beim FC Elmshorn wohl

Für Björn Schramm ist es ein ganz besonderes Spiel. 18 Jahre, also seit frühester Jugend, hütete der 27-Jährige das Tor des FC Union Tornesch, ehe er sich im Sommer den Fußballern vom FC Elmshorn anschloss. An der Wilhelmstraße ist Schramm die Nummer eins zwischen den Pfosten, in Tornesch war das zum Ende hin nicht mehr der Fall.

„Ich habe mich lange Zeit in Tornesch wohl gefühlt. In letzter Zeit wurde ich jedoch nur noch zwischen der zweiten und dritten Mannschaft hin- und hergeschoben. Warum, weiß ich nicht“, sagte Schramm in einem Interview mit „FCE aktuell“, der Stadionzeitung seines neuen Klubs. Die Laune hat sich an der Wilhelmstraße deutlich gebessert. „Ich habe wieder Spaß am Fußball“, sagte der Schlussmann, der nach eigenem Bekunden das 0:5 beim Hamburger SV III in der Vorwoche mittlerweile verdaut hat.

Entsprechend angespornt dürfte Schramm vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub am Freitagabend sein – wie auch Gäste-Coach Stefan Dösselmann vermutet. „Klar ist es für uns, aber insbesondere für ihn etwas Besonderes. Er ist fast jeden Tag bei uns auf der Anlage und wird gegen uns heiß und motiviert sein. Aber das sind wir auch“, so Dösselmann, der seine Mannschaft, zumindest was das Offensivspiel angeht, „gut gerüstet“ sieht für das Derby.

Auf der anderen Seite ist der Respekt vor Tornesch, das mit 13 Punkten aktuell ein Zähler mehr auf dem Konto hat als der FCE, spürbar. „Das ist eine spielstarke Mannschaft. Wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst“, ist FCE-Trainer Lars Lühmann bereits in Alarmstellung vor den torgefährlichen Torneschern. Allerdings will sich Lühmann, der wieder auf einige Stammkräfte verzichten muss, deswegen keineswegs vor den Gästen verstecken. „Wir wissen, was bei einem Derby auf dem Spiel steht – und dementsprechend werden wir das auch angehen. Im Normalfall sollte das ein Duell auf Augenhöhe werden“, glaubt der FCE-Coach.

Vom Ex-Tornesch-Torwart Schramm, der am Freitag erstmals auf seine alte Liebe trifft, hat sich Lühmann übrigens auch ein wenig über den Lokalnachbarn erzählen lassen. „Klar habe ich mit Björn über Tornesch gesprochen. Aber mit einigen, die da jetzt auflaufen, hat er auch nicht mehr zusammen auf dem Platz gestanden“, so Lühmann. Aber am Freitag, und das ist sicher, wird Schramm zumindest ganz besonders im Fokus stehen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 15:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen