zur Navigation springen

Lokalsport

05. Dezember 2016 | 03:27 Uhr

Fussball-Oberliga : HR ohne Chance gegen Altona 93 – „Nötige Qualität fehlt“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Vier Spiele, drei Niederlagen. Die Bilanz der SV Halstenbek-Rellingen in der laufenden Fußball-Oberliga-Saison liest sich alles andere als berauschend. Auch in der Partie gegen Altona 93 ging HR leer aus. 0:2 hieß es am Ende aus Sicht der Hausherren. Es war eine Niederlage, die sogar noch höher hätte ausfallen können.

„Wir hatten nicht den Hauch einer Chance. Altona war einfach besser“, gestand SVHR-Trainer Thomas Bliemeister. Den Hausherren gelang es während der gesamten Spielzeit nicht, gefährlich vor das Tor von Gäste-Keeper Tobias Grubba zu kommen. Während Halstenbek-Rellingen in der ersten Halbzeit immerhin noch das ein oder andere Torschüsschen abgab, wurden die Offensivbemühungen im zweiten Durchgang komplett eingestellt. Ganz anders die Gäste aus Altona. Pablo Kunter (18.) und Max Stolzenburg (39.) markierten bereits in den ersten 45 Minuten den späteren Endstand.

Dass Halstenbek-Rellingens Niederlage nicht noch höher ausfiel, hatte die Bliemeister-Equipe einzig und allein der fahrlässigen Chancenverwertung Altonas zu verdanken.

„Im Kader fehlt schlichtweg die nötige Qualität. Unser Ziel muss es nun sein, mit dem vorhandenen Spielermaterial den Abstieg zu verhindern“, so Bliemeister. Für Hoffnung sorgen dabei die beiden Sommer-Neuzugänge Benjamin Brameier und Tim Jeske. Eigentlich. Denn während Ersterer verletzungsbedingt noch wochenlang ausfällt, weilt Jeske im Urlaub. Die Rückkehr der beiden wird dringend erwartet. Schon zu Saisonbeginn gibt es für die SV Halstenbek-Rellingen nur ein Ziel: Klassenerhalt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen