zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 08:52 Uhr

Fussball-Kreisliga : HMTV schießt sich den Schmerz von der Seele / SuS Waldenau dreht Partie

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Der Schmerz des 2:4 in Eidelstedt ist abgeklungen. Mit einem 5:1 (2:0) über die Dritte der SV Halstenbek-Rellingen fanden die Kreisliga-Fußballer des Hetlinger MTV (Staffel 7) sofort in die Spur zurück. Trainer Guido Krenzk freute sich über gutes Teamwork sowie blitzsaubere Torerfolge von Milan Adamovic (2), Julian Moldenhauer, Marco Bassen und Dominik Zink.

Schlüsselspiel wird die nächste Heimpartie gegen den SC Cosmos Wedel, dessen Abwehrchef Felix Loyal nach der 2:3 (0:1)-Niederlage bei Union 03 II Kritik am Schiedsrichter äußerte. „Der Elfmeter vor dem 0:1 war keiner. Das 1:2 war abseits.“ Dominanz nach der Pause sowie Torerfolge von Marc Rupscheit und Frederic Verter reichten den Wedelern nicht, sich die erste Saisonniederlage zu ersparen.

Ungeschlagen ist weiterhin der SuS Waldenau, der das 0:1 zur Pause gegen Blau-Weiß 96 II dank der Tore von Julian Perinan, Boris Koch und Dominik Petersen in ein 3:1 drehte. Trainer Sven Rasmus lobte die in der 46. Minute eingewechselten Marvin Machein und Petersen, die für frischen Wind sorgten. „24 Stunden vor dem Anpfiff haben sie auf Mallorca das Feiern eingestellt. Dann kamen sie vom Flughafen direkt zum Spiel. So eine Einstellung spricht für unseren guten Teamgeist.“ Die Schenefelder waren vor der Pause die bessere Mannschaft. Dann gingen die Waldenauer zum Pressing über.

Bis zur 72. Minute hatte Roland Wedel II mit der kompakt verteidigenden Dritten von Union Tornesch Probleme. Dann brach Mustafa Yilmaz nach einer Flanke von Hüseyin Ayik den Bann (1:0). Am Ende hatten die Wedeler 3:0 gewonnen. Kurios war, dass Haci Dogan das 2:0 mit seinem schwachen linken Fuß aus 25 Metern erzielte. Wie stark muss dann erst sein rechter sein?

Der SC Pinneberg II zahlte beim 0:1 auswärts gegen die Groß Flottbeker SV Lehrgeld. Ihre einzige zwingende Aktion nach der Pause (50.) bescherte den Gastgebern den schmeichelhaften Sieg.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen