zur Navigation springen

Lokalsport

08. Dezember 2016 | 13:04 Uhr

Fussball-Bezirksliga : Glücklich trotz Pleite

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

TSV Sparrieshoop unterliegt Tabellenführer TBS Pinneberg mit 0:2.

0:2 verloren und doch war Trainer Bernhard Schwarz gelöst, ja nahezu entspannt.

Das war keineswegs immer so und schon gar nicht selbstverständlich, wenn man sich die Leistungen seines, zugegeben jungen, Teams zuletzt angeschaut hat. Zum einen haben die Bezirksliga-Fußballer des TSV Sparrieshoop beim Absteiger und Tabellenführer TBS Pinneberg verloren, zum anderen aber, und das war für den Sparrieshoop-Coach bedeutend ausschlaggebender, „waren wir in der zweiten Halbzeit besser.“

Ärgerlich war der 0:2-Rückstand zum Seitenwechsel, aus dem Schwarz auch keinen Hehl machte. „Vor dem 0:1 war ein Rückpass von Zaroh Higa viel zu kurz geraten. Und beim 0:2 ist dem Abwehrspieler der Ball über den Spann gerutscht“, so der TSV-Trainer, der seine Mannschaft im ersten Spielabschnitt „extrem defensiv eingestellt“ hatte.

Im zweiten Durchgang stellte Schwarz dann kräftig um, ließ seine Equipe die letzten 30 Minuten offensiv spielen. „Damit kam TBS nicht zurecht“, freute er sich zwar, doch zu zählbarem Erfolg führte diese Umstellung nicht. „Aber über 90 Minuten hätten wir das nicht durchgestanden", räumten die TBS-Verantwortlichen nach dem Abpfiff ein. Ein Extra-Lob hatte Schwarz indes für Jonas Matern übrig, der direkt von einer Klassenfahrt zurückgekehrt war und der Mannschaft sofort wieder zur Verfügung stand: „Jonas hatte zuvor 24 Stunden im Bus verbracht.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2016 | 12:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen