zur Navigation springen

Lokalsport

28. März 2017 | 14:15 Uhr

Basketball : Furiose Aufholjagd

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Frauen des SC Rist Wedel siegen nach zweifacher Verlängerung mit 69:66 gegen Lüneburg

Als die Schlusssirene in der Wedeler Steinberghalle ertönte, mussten sich die Protagonistinnen des Basketball-Spiels der 2. Regionalliga zwischen dem SC Rist Wedel und dem MTV Treubund Lüneburg erst einmal sammeln. „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben“, bilanzierte eine glückliche Rist-Trainerin Gundula Laabs nach einem an Spannung nicht zu überbietenden 69:66 ihres Teams nach zweifacher Verlängerung.

Nach einem Wedeler Heimsieg hatte es lange nicht ausgesehen, stattdessen liefen die Rist-Damen zumeist Rückständen hinterher. „Das grenzte, insbesondere wenn man unsere Leistung der ersten 37 Minuten der Partie analysiert, fast an ein Wunder“, so Laabs.

Zweieinhalb Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit lagen die Wedelerinnen 42:52 zurück, um dann den Schalter doch noch umzulegen. Dem Ausgleich zum 52:52 folgten zwei Verlängerungen, in denen die Rist-Damen schlussendlich die besseren Nerven auf ihrer Seite hatten. Triebfedern der Aufholjagd waren die ehemalige Nationalspielerin Katharina Kühn (20 Punkte) und Ida Hüners mit 16 Zählern. Dennoch mussten die Wedelerinnen noch einmal zittern, als sie kurz vor Ende der ersten Verlängerung mit einem Punkt führten, nach einem überflüssigen Foul aber eine Lüneburgerin an die Freiwurflinie schickten und Glück hatten, dass diese nur einen Wurf verwandelte und so die erneute Verlängerung möglich machte.

Ihr letztes Punktspiel einer wechselhaften Saison bestreiten die Rist-Damen (Tabellenfünfter/16 Punkte) am Sonnabend (16.30 Uhr) beim Basketball-Club Rendsburg.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen