zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 01:06 Uhr

Fußball-Landesliga : Elmshorn bangt, Pinneberg träumt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

VfL Pinneberg II zieht den FC Elmshorn nach 2:0-Erfolg wieder tief mit rein in den Abstiegskampf.

Der FC Elmshorn ist für alle da. Nach dem 0:2 bei TBS Pinneberg verloren die Landesliga-Fußballer von der Krückau ihr Gastspiel beim VfL Pinneberg II mit demselben Resultat. FCE-Betreuer Uwe Wölm hat die Nase voll. „Ich sage nichts zu diesem Spiel.“

Für die Elmshorner bedeutet der neuerliche Reinfall, im bevorstehenden Geisterspiel beim Hamburger SV III in zwei Wochen unbedingt punkten zu müssen. Sonst wird es doch noch einmal kritisch im Abstiegskampf. Die Pinneberger hingegen verbesserten sich auf den viertletzten Rang, der aber diese Saison aufgrund diskussionswürdiger Praktiken des Hamburger FußballVerbandes ausnahmsweise nicht die Rettung bedeuten würde.

„Ich bin ein Träumer“, räumte VfL II-Coach Patrick Bethke ein. „Ich träume jetzt wieder vom Klassenerhalt.“
In der Einstimmung auf die Partie hatte Bethke das Training bewusst locker gestaltet. Maßarbeit lieferte dann Asan Saliev. Okan Yumut behauptete sich im Zweikampf mit Pascal Greve und trieb den Ball nach vorn. Saliev spitzelte die Kugel zwischen den Beinen von Keeper Jannik Reichel hindurch ins Netz – 1:0. Derselbe Spieler nutzte eine Flanke von Jan Jania, die Torsten Jung per Kopf vor seine Füße gelenkt hatte, zum 2:0. Dabei ist Saliev kein Pinneberger, sondern Elmshorner „Jung“. Vergangene Serie kickte er noch für Gencler Birligi.

Die lange Zeit zähe Partie nahm Fahrt auf. Tim Weber (FCE) schoss einen Flankenball von Henri Weigand volley über das Tor (84.). Dennis Ghadimi scheiterte an VfL-Keeper Sinanudin Omerhodzic, der Nachschuss von Lasse Seigies landete am rechten Pfosten (88.).

Aber auch die Pinneberger hatten noch etwas zu bieten. Nach einer Gedankenlosigkeit von Veton Hajrizi verpasste Saliev das 3:0 (90.) ebenso wie Danny Lorenzen mit seinem Schlenzer eine Minute später.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Apr.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen