zur Navigation springen

Lokalsport

03. Dezember 2016 | 16:48 Uhr

Fahrsport : Die Zügel sicher in der Hand

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Alexandra Schlüter lenkt den Einspänner bis zur Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft.

Ein echtes Heimspiel hatte Alexandra Schlüter bei den Kreismeisterschaften im Fahrsport in Bevern. Während die anderen Teilnehmer ihre Pferde auf einer benachbarten Wiese anspannen mussten, konnte die 17-Jährige ihre beiden Ponys zuhause vorbereiten. „Das ist natürlich nicht immer so, im Gegenteil“, sagt Alexandra, während sie ihren 14-jährigen Welsh Cob-Wallach Casco zu seinen Stallkollegen in den Paddock führt. „Meist haben wir lange Anreisen, denn es gibt nur wenige Turniere und Veranstaltungsorte im Fahrsport.“

Bereits seit etwa fünf Jahren startet die Schülerin des Barmstedter Gymnasiums bei Fahrturnieren; seit zwei Jahren ist sie Mitglied des schleswig-holsteinischen Landeskaders. „Ich arbeite meine Ponys mindestens vier Mal in der Woche. Mal unterm Sattel, meist vor der Kutsche. Dann trainieren wir Dressur, das Passieren der Hindernisse oder die Ausdauer. Ein Kadertraining ist bei uns eher die Ausnahme.“

Alexandra Schlüter liebt ihren Sport und ihre Ponys. „Ich mag sie lieber als Großpferde. Sie sind eigenwilliger und haben mehr Charakter. Es würde mir nie einfallen, mich von meinem Pony zu trennen, nur weil ich ein anderes zur Verfügung bekomme. Daher hoffe ich, dass ich nächstes Jahr auch nach meinem Abi weiter fahren kann, wenn ich vielleicht für ein Studium wegziehen muss.“

Alexandra Schlüter ist auch mit dem 15-jährigen Welsh Cob Ilar Winston unterwegs. Mit ihm platzierte sie sich Ende Juni in Jübek in einer Prüfung der Klasse M und hat seitdem das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften in der Tasche. „Casco ist schön und etwas langsam, seine Stärken liegen in der Dressur. Ilar ist wendiger und schneller. Er liebt die Hindernisse. Daher ist er eher in den Geländeprüfungen erfolgreich“, erzählt die Schülerin. Jetzt wurde Schlüter mit Ilar Winston auch Vizemeisterin im Einspännerfahren im Kreis Pinneberg.

Das nächste Heimspiel für Alexandra folgt am kommenden Wochenende: Dann findet auf dem Gelände an der Bentkrögener Straße der Vergleichskampf der Fahrgemeinschaft Schleswig-Holstein/Hamburg statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen