zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 07:16 Uhr

Fussball-Verbandsliga : Die Krise spitzt sich zu

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Trotz 60-minütiger Überzahl kassiert RWK 0:1-Pleite gegen Fetihspor

Langsam wird es richtig ungemütlich für Rot-Weiß Kiebitzreihe. Nach dem 0:3 in der Vorwoche beim VfR Neumünster II hatte Manager Lennart Jensen Punkte gefordert, ehe es Anfang Dezember in die Winterpause geht. „Wir müssen jetzt Gas geben“, sagte Jensen vor dem Kellerduell gegen Fetihspor Kaltenkirchen. Doch umgesetzt werden konnten die Vorgaben des Managers gegen die Kaltenkirchener nicht – zumindest was das Erreichen des Zählbaren angeht. Nach Ablauf der 90 Minuten stand für die Fußballer vom RWK in der Verbandsliga Süd-West ein ernüchterndes 0:1 (0:1) zu Buche.

Das große Problem gegen den Mitkonkurrenten war mal wieder das Offensivspiel. Obwohl RWK ab der 29. Minute nach einer Roten Karte gegen die Gäste in Überzahl spielte, schaffte es die Elf von Trainer Oliver Schlegel nicht, ein Tor zu erzielen. „Über die Leistung bin ich sehr enttäuscht. Wir müssen uns im Winter neu sortieren“, resümierte Manager Jensen.

Nach der neuerlichen Pleite ist Kiebitzreihe auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Der Druck vor dem letzten Pflichtspiel des Jahres am Sonnabend (3. Dezember, 14 Uhr) gegen den TuS Nortorf ist also entsprechend groß an der Schulstraße.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen