zur Navigation springen

Lokalsport

07. Dezember 2016 | 23:25 Uhr

Handball : Der Tag der Entscheidung

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Aufstiegsduell zwischen den Frauen der Halstenbeker TS/BW 96 II und des TuS Esingen III / BMTV II-Herren blicken nach vorn

Die reguläre Handball-Saison im Bereich des Hamburger Verbands ist zwar vorbei. Noch aber sind nicht alle Liga-Zugehörigkeiten für die Spielzeit 2016/17 geklärt. So kämpfen am kommenden Sonntag einige Teams im Rahmen eines Entscheidungs-Spieltags in den Sporthallen Steilshoop (Gropiusring) noch um den Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Ein Ticket für die Landesliga wird ab 15 Uhr zwischen den Frauen des TuS Esingen III (Zweiter der Bezirksliga 1) und dem Zweitplatzierten der Parallelstaffel, Halstenbeker TS/Blau-Weiß 96 II, vergeben. Sollten die Tornescherinnen das Spiel für sich entscheiden, wollen sie das erworbene Startrecht jedoch an ihre zweite Mannschaft übergeben, die sportlich aus der Landesliga abgestiegen ist. „Wir würden dann tauschen, so dass die Zweite weiterhin in der Landes- und die Dritte in der Bezirksliga spielt“, gibt TuS III-Coach Andreas Gänsicke Einblick in die Planungen. Einen Favoriten im Kreisduell hat Gänsicke nicht ausgemacht: „Die Chancen stehen 50:50.“

Das sieht Frank Unterspann ähnlich. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe“, so der Spielgemeinschaftsleiter der HTS/BW 96. Im Gegensatz zu der dritten Mannschaft des TuS Esingen würde die Reserve der Spielgemeinschaft den Gang in die Landesliga antreten. „Das Team bereitet sich akribisch auf die Partie vor. Ein Aufstieg würde uns gut zu Gesicht stehen“, so Unterspann.

Die zweite Herren-Mannschaft der Halstenbeker TS/Blau-Weiß 96 verzichtet indes auf das Entscheidungsspiel um den Landesliga-Aufstieg. „Unser Team ist im Durchschnitt 42 Jahre alt. Bei uns steht nicht die Leistung, sondern vielmehr die Gemeinschaft im Vordergrund“, nennt Coach Lutz Lauenroth die Gründe für den Bezirksliga-Verbleib.

Apropos Verbleib: Die zweiten Herren des Barmstedter MTV werden auch in der kommenden Saison in der Landesliga auf Punktejagd gehen. Wie im Vorwege erwartet, kommt es zu keinem Duell zwischen den Drittletzten der Gruppe I (BMTV II) und Gruppe II (TSG Bergedorf), da aus jeder Staffel lediglich zwei Teams den Gang in die Bezirksliga antreten müssen. „Die Konstellationen in den anderen Ligen haben uns in die Karten gespielt“, befand BMTV II-Coach Torsten Krause, der auf eine Wiederholung der Geschehnisse indes gerne verzichten würde. „Wir haben uns aufgrund einer schwachen Hinserie selbst in die Bredouille gebracht, das gilt es in der kommenden Saison unbedingt zu vermeiden“, so der Übungsleiter.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen