zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 01:06 Uhr

Fussball : Alle jagen den FC Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Pokal der Stadt Elmshorn beginnt kommenden Mittwoch / Vier Spieltage auf Kunstrasen

Der Kunstrasen des Klaus-Waskow-Platz hat sich bewährt. Daher findet das Fußballturnier um den Pokal der Stadt Elmshorn auch in diesem Jahr wieder auf der Grenze zu Klein Nordende statt: vier Tage lang ab Mittwoch, 13. Juli. Wobei der Wettbewerb, den der Verkehrs- und Bürgerverein ausrichtet, schon lange kein reiner Elmshorner Stadtpokal ist. Die Hälfte der acht teilnehmenden Mannschaften hat ihren Sitz außerhalb der Stadtgrenzen und selbst Gastgeber SV Lieth fühlt sich mehr Klein Nordende denn Elmshorn zugehörig.

Aber in solchen Barrieren mag Ingo von Appen, Leiter der VBV-Arbeitsgruppe Sport, auch nicht denken, als er erstmals den SSV Rantzau und den Heidgrabener SV zur Teilnahme eingeladen hat. „Der FC Elmshorn und die SV Lieth waren an mich herangetreten, und dann machen wir das gerne“, sagte von Appen, der nicht verheimlicht, dass er dem Barmstedter Bezirksliga-Klub von Trainer Bernd Ruhser durchaus zutraut, in der Frage danach, wer am Ende des vierten Turniertages die Hand an den Wanderpokal legen darf, eine gewichtige Rolle zu spielen. Aber auch der kleine HSV, zuletzt nur knapp am Aufstieg in die Bezirksliga gescheitert, könne für eine Überraschung gut sein. Die Bürde des Turnierfavoriten lastet aber einmal mehr auf dem FC Elmshorn als einzigen Landesligisten in der Runde der acht Mannschaften.

Der Modus ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert: Zwei Vorrundengruppen spielen je vier Teams im Modus jeder gegen jeden die Halbfinallisten aus. Die Vorrundenpartien – vier pro Abend – beginnen jeweils um 18.30 Uhr; die Endrunde am Sonnabend, 16. Juli, um 15 Uhr (s. Infokasten). Die Spieldauer beträgt 45 Minuten. „Ich glaube, die Stärke der Mannschaften ist einigermaßen ausgeglichen“, so Ingo von Appen, der sich von der Vergrößerung des Teilnehmerfeldes noch einen weiteren positiven Aspekt verspricht: „Die Mannschaften, die wir aus dem Umland heranholen, bringen auch Zuschauer mit.“ Die verpflegt Lieths Vereinswirt in gewohnter Weise mit kalten Getränken und Heißem vom Grill. Der Eintritt beträgt drei Euro am Abend, ermäßigt 1,50 Euro für Rentner und Schüler.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen