zur Navigation springen

Lokalsport

05. Dezember 2016 | 15:34 Uhr

Vier Punkte für Krempe und Reher/Puls

vom

Fußball-Kreisklasse A: Vier Teams trotz erneut zahlreicher Ausfälle doppelt im Einsatz

Itzehoe | Das Gros der Oster-Nachholpartien in der Fußball-Kreisklasse A fiel erneut den Platzverhältnissen zum Opfer. Dennoch waren SV Peissen, TSV Heiligenstedten II, FC Reher/Puls II und TuS Krempe II gleich doppelt im Einsatz. Dabei konnten sowohl die Kremper (3:3 in Puls und 5:0 in Heiligenstedten), als auch Reher/Puls II (3:3 gegen Krempe und 2:1 in Peissen) gleich vier Punkte einfahren.

TSV Heiligenstedten II - Edendorfer SV 2:2 (1:0). "Das Ergebnis hilft keinem so richtig weiter", sagte Heiligenstedtens Trainer Marcus Rathjen. Sein Team verpasste nach dem 1:0 durch Daniel Zeise (6.) das möglicherweise vorentscheidende 2:0, konnte am Ende aber glücklich sein, dank Janik Wessel (87.) noch ein einen Punkt mitzunehmen. Valentin Bosler (61.) hatte im Nachschuss seinen Foulelfmeter zum 1:1 verwandelt, Hassan Hamadi die Edendorfer mit 1:2 in Führung gebracht (70.).

FC Reher/Puls II - TuS Krempe II 3:3 (3:2). Turbulent ging es zu in der ersten Hälfte, "wobei die Abwehrreihen beider Seiten Schwächen offenbarten", sagte Reher/Puls-Sprecher Guido Bolln. Nach Sascha Harms 0:1 (5.), drehten Steffen Offt (17.), Steven Stohrer (30.) und Andreas Tank (37.) die Partie zugunsten der Hausherren. Doch erneut Harms (40.) und Tobias Koch nach der Pause (72.) sicherten den Gästen das gerechte Unentschieden.

SV Peissen - SG Flethsee/Brokdorf 2:1 (0:0). "Eine zähe Partie nach der langen Winterpause", sagte Peissens Trainer Kay Jürgs, dessen Mannschaft Glück hatte, dass die Gäste durch Sönke Nagel (27., 31., 37.) die Chancen zur Führung verpassten. Nach der Pause "waren wir den Tick besser", so Jürgs. Torsten Alter traf doppelt (59., 69.) und sicherte den Hausherren den Sieg. Der Anschlusstreffer für die SG - Nagel traf per Kopf, nachdem er mit seinem Foulelfmeter zunächst gescheitert war - kam zu spät (89.).

SG Flethsee/Brokdorf - SV Wellenkamp 5:2 (3:1). Furios starteten die Hausherren in die Partie, als Sönke Nagel bereits in der 2. Spielminute zum 1:0 traf. Das 1:1 von Marcel Garthe (10.) konterte die SG prompt mit der erneuten Führung durch Michel Boldt (11.). Zwar erhöhte Marco Holm noch vor der Pause auf 3:1 (41.), doch nach Wiederanpfiff waren die Gäste das spielbestimmende Team. Doch mehr als das 3:2 von Fynn Rösch (56.) gelang den Wellenkamper, die nach Rot für Keeper Thomas Arbeiter (77.) das Spiel in Unterzahl beendeten, nicht. Sönke Nagel sorgte mit zwei weiteren Toren (70., 85.) für den 5:2-Endstand.

TSV Heiligenstedten II - TuS Krempe II 0:5 (0:2). "Wir haben nicht einen vernünftigen Spielzug zustande gebracht", sagte Heiligenstedtens Trainer Marcus Rathjen, dessen Mannschaft den Krempern zudem kämpferisch und läuferisch unterlegen war. In ihrer Chancenauswertung waren die Gäste eiskalt, führten durch Andreas Konrad (15.) und Tim Wehling (18.) zur Halbzeit mit 0:2. Sascha Harms (53., 65.) und Marvin Dröse (82.) machten in der zweiten Hälfte alles klar.

SV Peissen - SG Reher/Puls II 1:2 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Hälfte genügte den Peissenern eine gute Aktion, um in Führung zu gehen. Andreas Matzen schloss eine Vorarbeit von Basti Hollesen erfolgreich ab (30.). Doch in den zweiten 45 Minuten drehten Malte Wendt (65.) und Andreas Tank (75.) die Partie verdientermaßen zugunsten der SG. "Reher/Puls war heute einfach bissiger", so Peissens Trainer Kay Jürgs.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Apr.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen